Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Vanina - ausgelassen, verspielt und verschmust

Vanina - Hündin - geb. 4.10.2018 - 38 cm groß - Gewicht 4,8 kg                   Stand: 13.02.19

10.06.19 - Wir freuen uns sehr, Vanina durfte heute zu ihrer Familie reisen und wir wünschen

ihnen immer viel Glück zusammen ;-))

17.05.19 - Vanina hat uns noch einige neue Fotos für ihre Familie geschickt, damit das

Warten bis zu ihrer Ankunft nicht soooo lange wird. Auf den beiden unteren Fotos ist

Vanina die Hündin im Hintergrund.

26.4.19 - Neue Fotos von Vanina, deren Bruder Vasco schon ein liebes Zuhause gefunden hat.

Darauf hofft sie nun auch, Vanina ist super liebevoll und total verschmust. Sie freut sich auf

Post mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de

13.02.19 - Vanina und ihr Bruder Vasco sind ausgelassene, fröhliche Welpen geworden, die

sich auch mit ihren Artgenossen und Katzen gut verstehen. Wie groß sie ausgewachsen sein

werden, können wir momentan noch nicht so richtig abschätzen. Durch ihre Vergangenheit

haben die zwei noch einiges an Gewicht nachzuholen. Hauptsache ist aber, daß sie gesund

sind und auch ihre erste Impfung sehr gut vertragen haben.

Bei Interesse an Vanina freuen wir uns auf Post mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de

10.1.19 - Diese drei liebenswerten Welpen wurden nachts  in Wandas Garten gesetzt.
Auffällig war, daß sie extrem dünn waren und in keinem guten Zustand. was auf eine vernachlässigte Haltung schliesen lässt. Es waren zwei kleine Rüden und ein Mädchen.
Trotz gutem Futter und intensiver Fürsorge haben nur zwei der Welpen gerade so überlebt.

Einer der Welpenjungen ist leider gestorben. Seine Schwester und Bruder haben sich nun

sich gut entwickelt. Schlank sind sie immer noch, was zum Teil auch an der Rasse liegt.
Sie fressen jetzt mit gutem Appetit und entwickeln sich zu propperen Welpen.