Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Jopino - fröhlich, verspielt, kuschelt gerne

Jopino - Rüde - geb. 8.1.18 - 45 cm gross - Gewicht 12 kg                        Stand: 25.02.19

10.4.19 - Jopino hat ein liebes Zuhause gefunden und wir freuen uns über die erste Post ;-))

Liebe Frau Heimann-Schmitz,

 

Entschuldigung nochmal, dass ich vorgestern Abend so abrupt unser Telefonat beendet habe. Der kleine war total unruhig und wir hatten Sorge, dass er sich wieder in der Wohnung erleichtert (es war ja schon wieder über 10 Stunden her, dass er das letzte mal gemacht hatte). Wir zwei sind dann bis nachts um halb 12 in der Gegend und im Regen rumgelaufen, bis er dann endlich draußen gemacht hat (wieder super viel, er pinkelte unübertrieben über eine halbe Minute lang). Am nächsten Morgen hat er dann auf unserer morgendlichen Runde klein und groß gemacht, mittags und abends genau das gleiche, heute auch. Er markiert jetzt auch und hebt das Beinchen - unglaublich. Seither ist er auch viel entspannter und ausgelassener, und ich natürlich auch. Es klappt ganz wunderbar, er ist fröhlich und wir stolz ohne Ende. 

Wir üben fleißig das allein bleiben, heute hat er bereits 40 Minuten geschafft ohne annähernd aufgeregt zu sein oder zu jaulen (wir haben ihn gefilmt :)). Vermutlich hätte er es auch noch länger geschafft, aber wir machen das vorsichtig und Schritt für Schritt.

Wir können es gar nicht fassen, wie schnell er ankommt, aufblüht und alles lernt, wow! 

Es gab auch schon zwei positive Hundebegegnungen! Die Hundebesitzer waren sehr verständnisvoll und langsames und vorsichtiges Annähern ist möglich. Wenn wir dann nach ein paar zarten Beschnupperungen und Annäherungen weiterziehen ist er ganz fröhlich und schwänzelt, als würde eine Last von ihm fallen. Traumhaft. 

Ach und ja, Kinder findet er auch super. Auf dem Foto (ist er nicht zuckersüß!?) sind wir mit der Tochter einer Freundin auf einem Waldspaziergang, ihre ungezwungene und fröhliche Art tut ihm und mir sehr gut.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Zeit, guten Ratschläge und motivierenden Worte, liebe Frau Heimann Schmitz.

Herzliche Grüße nach Haan und alles Liebe... 

26.02.19 - Neue Fotos von Jopino, der sich prima im Gehege eingelebt hat. Er ist nicht mehr

gewachsen, hat aber noch 2 kg zugenommen und ist nun nicht mehr so dünn wie zu der Zeit,

als er zu uns kam. Jopino ist ein richtig schöner und lieber Hund.

19.09.18 - Jopino und sein etwas älterer und größerer Freund Joppy wurden außerhalb von Molivos an der Küstenstasse nach Skala Sikaminia nahe einer Taverne ausgesetzt. Die Tavernenbesitzer informierten die Behörden, von da kam keinerlei Reaktion. Da sie selbst     schon drei Hunde besitzen, haben sie sich um die beiden Hunde nicht weiter gekümmert.
Dafür jedoch ein Touristenehepaar. Leider konnten sie die zwei Hunde auch nicht selbst zu

sich nehmen und so sind sie nun bei uns im Gehege untergekommen.

Jopino zeigte sich anfangs etwas verunsichert und unsere vielen Hunde im Gehege waren

ihm gar nicht geheuer, weshalb er auch immer wieder den Schutz seines Freundes Joppy   suchte. Mittlerweile spielt spielt er mit dem einem oder anderem Hund ausgelassen und

rennt im Freilauf ausgelassen und fröhlich umher.
Von unserem Team und den Hospitanten genießt er jede Art von Aufmerksamkeit und ist

sehr freundlich und verschmust. Zum großen Glück fehlt nur noch ein eigenes Körbchen.

Über Post von lieben Menschen mit Fragebogen freut er sich: info@tierfreunde-lesbos.de