Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Taya - verspieltes, munteres Welpenmädchen

Taya - Hündin - geb. 2.1.2018 - 37 cm gross - Gewicht 6 kg                  Stand: 5.6.18

21.07.2018 - Wir freuen uns über Post von Taya mit wunderschönen Fotos ;-))

Taya schreibt:

 

Meine neue Familie verliebte sich in mich bereits im April 2018. (Foto s. Website Tierfreunde Lesbos)

 

Ich war es ja, die mit meinem süßen G’schau meine neue Familie in W. gefunden hat. Die Wartezeit für meine neuen Lebenspartner war sehr, sehr lange. Mir ging es im Rudel in Lesbos sehr gut, dank der Betreuung und Pflege vor Ort, allen voran Gabi. Nachdem die Vorkontrolle durch Daniela positiv und sehr unterhaltsam verlaufen war – Daniela will mich unbedingt in meinem neuen zu Hause besuchen – war für meine Familie endlich der Tag der Abholung vom Gehege in Lesbos.

 

Das Leben draußen war völlig neu und aufregend für mich. Am Anfang fehlte mir die gewohnte Umgebung sehr, doch bereits nach zwei Tagen merkte ich, dass die beiden auch meine große   Liebe sind. Dauernd nannten sie meinen Namen und knuddelten mich. So wurde ich immer

sicherer und fühlte mich immer wohler.

 

Die Urlaubswoche meiner Familie in Lesbos verlief sehr entspannt, wir waren oft am Strand, und  nun bin ich in W. so wirklich angekommen. Wir haben schon ein paar Spaziergänge und Ausflüge gemacht, am liebsten tobe und schnüffle ich aber im Garten oder chille auf irgendeiner Couch.

 

Meine Familie ist der Meinung, dass Hunde aus Lesbos etwas ganz besonderes sind. Man merkt, trotz der anfänglichen Verunsicherung, dass sie eine ganz besondere innere Gelassenheit und

Ruhe haben. Und das, obwohl ich eine quirlige und neugierige kleine Maus bin. Ich freue mich auf ein hoffentlich langes, bestimmt aber erfülltes Hundeleben hier in Wien und wünsche allen meinen Freunden vom Rudel, dass sie auch so ein schönes zu Hause finden mögen. Außerdem hoffe ich, dass noch viele Hunde so wie ich auch in Zukunft gerettet werden können. Ein riesen „Danke“ an

das tolle Team!

 

Nun übergebe ich für die abschließenden Worte an meine Familie:

 

Danke an die tolle Organisation, die uns eine ganz liebe Hündin beschert hat, sich aufopfernd und mit ganz viel Tierliebe der Vierbeiner annimmt und gute Lebensbedingungen für sie schafft. Wir werden Euch das nie vergessen, Eure Aktivitäten in Zukunft verfolgen und nach Möglichkeit unterstützen.

 

Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben. Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird, und auch, wenn der erste Rausch verflogen ist, sehen sie uns immer mit genau diesem Ausdruck in den Augen an. Das tun sie bis zu ihrem letzten Atemzug. Vielleicht, weil sie uns von Anfang an als das sehen, was wir wirklich sind: fehlerhafte, unvollkommene Menschen. Menschen , die sie sich dennoch genauso ausgesucht haben. Ein Hund entscheidet sich einmal für den Rest seines Lebens. Er fragt sich nicht, ob er wirklich mit uns alt werden möchte. Er tut es einfach. Seine Liebe, wenn wir sie erst verdient haben, ist absolut. (Pablo Picasso)

 

Familie M.

 

15.07.18 - Die Wartezeit ist endlich vorbei und die kleine Taya wurde von ihrer Familie

auf Lesbos abgeholt. Sie machten noch ein paar Tage gemeinsam Urlaub und sind dann

miteinander nach Hause geflogen. Wir wünschen immer viel Glück und viel Freude ;-)))

10.06.18 - Damit die Wartezeit nicht so lange wird, hat uns Taya einige Fotos für ihre

Familie geschickt und freut sich schon sehr auf ihr liebes Zuhause. Unser Team

schreibt: Taya ist eine quirlige, an allem interessierte Maus, die ihnen sicherlich

viel Freude bereiten wird ;-))

11.04.18 - Taya wurde mit ihrem Bruder Tao und beider Mama Trixi bei Wanda abgegeben.

Die beiden Welpen hatten eine Parvovirose-Infektion, die behandelt wurde und die sie

beide sehr gut überstanden haben. Sie entwickeln sich prächtig und dürfen noch etwas

an Gewicht zulegen. Ausgewachsen werden sie (geschätzt) ca. 40 cm gross werden.

Sie sind temperamentvoll, stets zum Spielen und Toben aufgelegt, aber auch zutraulich

und lieb. Beide vertragen sich prima mit den anderen Hunden und sie lieben Katzen ;-))

Mittlerweile sind sie auch geimpft und können ab Ende Mai in ein liebes Zuhause reisen.

Sie freuen sich daher jetzt schon auf Post mit Fragebogen an: info@tierfreunde-lesbos.de

Und so klein waren wir, als wir mit unserer Mama bei Wanda abgegeben wurden....