Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Beba wurde verletzt im Straßengraben gefunden

Beba - Hündin - geb. 28.06.17 - 37 cm gross - Gewicht 12 kg - kastriert                 Stand: 4.5.18

Aufenthaltsort: Private Pflegestelle auf der Insel Lesbos/Griechenland

20.10.18 - Wir freuen uns sehr, die liebenswerte kleine Beba hat ihre Pflegefamilie so sehr

verzaubert, daß sie für immer bleiben darf ;-)))

4.5.18 - Beba wurde gestern noch kastriert und hat alles prima überstanden ;-))

12.04.18 -  Bebas Behandlung hat prima angeschlagen, es geht ihr wieder gut. Nur beim 

Laufen humpelt sie noch etwas mit einem Beinchen. Der tierliebe Grieche, der die Kleine

verletzt im Straßengraben gefunden hatte, hat sie mit nach Hause genommen und kommt

regelmäßig zur Untersuchung und Behandlung. Bis sie ein Zuhause für immer gefunden

hat, darf sie dort in der Familie leben, damit sie mehr Ruhe hat als bei uns im Gehege.

Zu ihrem Retter und Pflegepapa hat sie ein gute Beziehung aufgebaut. Sie kennt auch

Katzen und ist mit ihren Artgenossen freundlich. Sie war schon erstmals läufig, daher

wird sie nun zeitnah kastriert und dann steht der Reise in ein liebevolles Zuhause nichts

mehr im Wege. Über Post mit Fragebogen freut sich Beba an: info@tierfreunde-lesbos.de

16.01.18 - Die kleine Beba wurde von einem tierlieben Griechen im Straßengraben gefunden.

Offensichtlich ist sie angefahren worden, ihre Schulter ist angebrochen und der ganze

Körper stark geprellt, besonders die hinteren Gliedmaßen waren stark traumatisiert.

Der Grieche hat sie zu unserer Tierärztin gebracht und sie wurde medizinisch versorgt. Mittlerweile geht es ihr schon wieder viel besser, den Overall trägt sie noch, damit sie

nicht an den Verband geht. Sie ist sehr lieb und geduldig, lässt alle Untersuchungen und Behandlungen ganz brav über sich ergehen. Sie spürt wohl, daß man es jetzt gut mit ihr

meint. Die Tierärztin schätzt sie auf  etwa 7-8 Monate. Sie ist eine bildhübsche kleine

Hündin und wenn Sie wieder gesund ist, findet sie sicher ein liebes Zuhause ;-))