Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Wichtiger Hinweis !

Da PayPal Gebühren von mehr als 2,5% von jeder Spende abzieht, ist dieser Button nur für allgemeine Spenden bis 200 € einge-richtet, für die ein einfacher Überweisungsnachweis ausreicht und keine Spenden- quittungen ausgestellt werden.

Spenden ab 200 €, für die Spendenquittungen gewünscht werden, sowie alle Überweisungen im Zuge einer Adoption erbitten wir ausschließlich auf unser Bankkonto !

Damit unterstützen Sie unsere transparente Buchhaltung und vermeiden unnötigen Aufwand sowie bei Adoptionen ggfs. anfallende Nachforderungen der Gebühren.

Yajou - kleiner Welpe auf der Strasse gefunden // jetzt Chiato

Yajou - Rüde - geb. 10.07.17 - 20 cm gross - Gewicht 2,7 kg              Stand: 10.10.17

7.8.19 - Wir freuen uns über schöne Fotos und Post von Yajou, der nun Chiato heißt ;-))

Liebe Frau Heimann- Schmitz, 

Sie erinnern sich sicher an mich/uns, obwohl Sie natürlich nach uns noch vielen anderen zum Hundeglück verholfen haben! 
Wir hatten im Dezember 2017 Chiato adoptiert (vorher Yajou) 
Wir sind nach wie vor sehr glücklich mit ihm und er hat sich super entwickelt! Er ist viel selbstbewusster geworden und hat eine sehr starke Bindung zu uns und macht uns große Freude.

15.01.2018: Liebe Gabi, liebe Frau Heimann-Schmitz,

kurz vor Weihnachten durften wir den kleinen Yajou bei uns willkommen heißen. Bei uns heißt er Chiato (kurz für Macchiato), weil sein flauschiges Fell in Form und Farbe wie ein Milchkaffee aussieht.

Er mußte sich zunächst an vieles Neue gewöhnen und hat sich am liebsten in seinem Körbchen verkrochen; auch beim Gassigehen fiel es ihm schwer zu entspannen, denn selbst auf der kurzen Strecke zum angrenzenden Park lauern draußen in einer Großstadt viele Gefahren: Autos, Fahrräder, Scooter und andere Hunde; wie ein Entenjunges ging er an unseren Fersen. Desto mehr freuen wir uns, daß er von Tag zu Tag mehr aus sich herauskommt; mutig, neugierig und lebendiger wird, fröhlich an der Leine geht und mittlerweile sein Revier so gut kennt, daß er freudig schwanzwedelnd auf uns zukommt, wenn er die Leine erspäht. Er ist sehr sensibel, lernt und begreift daher flugs! Stubenreinheit war ziemlich schnell kein Problem und “Sitz” und “Platz” klappen inzwischen schon ganz ohne Belohnung!

Das Autofahren ist noch nicht seine Lieblingsbeschäftigung und er muß die Reise besser nüchtern antreten. 

Chiato ist ein ganz lieber und anhänglicher Kerl und hat uns jetzt schon genauso ins Herz geschlossen, wie wir ihn!

Sie hören es sicherlich nicht zum ersten Mal, aber man kann nicht oft genug die Wertschätzung für Ihre Arbeit zum Ausdruck bringen. Vielen herzlichen Dank für die gute Betreuung vor, während und nach der Adoption und den wertvollen Beitrag, den Sie alle mit sehr viel Herzblut und Leidenschaft leisten!

27.12.2017 - Yajou durfte noch vor Weihnachten zu seiner Familie reisen. Wir freuen uns sehr!

6.11.2017 - Yajou hat uns neue Fotos für seine Familie geschickt und freut sich schon

sehr auf sein liebes Zuhause ;-))

22.10.17 - Yajou hat uns ein kleines Video für seine Familie geschickt
VIDEO Yajou.mp4
MP3 Audio Datei 9.9 MB

10.10.17 - Die beiden Winzlinge, Yajou und seine Schwester Yuna, haben sich zu kleinen Persönlichkeiten entwickelt. Von ihren Spielgefährten, die zwar im gleichem Alter doch körperlich schon größer sind, lassen sich die beiden nichts gefallen. Neues wird neugierig beschnüffelt und inspiziert. Sie sind fröhlich und verspielt. Auch Gabis am Haus lebende Katzen müssen ihren unermüdlichen Spieldrang aushalten. Bei Kontakt mit größeren und älteren Hunden zeigen sie auch schon ein sehr gutes Sozialverhalten.

Ausreisen darf Yajou frühestens im Dezember, aber über Post von lieben Menschen freut

sich der kleine Racker schon heute an: info@tierfreunde-lesbos.de

4.10.17 - Diese süße kleine Welpenjunge wurde Mitte August zusammen mit seiner

Schwester Yuna zu Wanda gebracht, nachdem sie beide alleine auf der Strasse außerhalb

von Petra von einem Autofahrer eingesammelt worden waren.

Im Welpengehege haben sie sich gleich wohl gefühlt, wurden von Wanda ordentlich

aufgepäppelt und sind nun bald bereit für den Umzug in das große Gehege. Sie sind

beide sehr freundlich, verschmust, verspielt und kommen mit allen Hunden und Katzen

prima klar. Das Foto zeigt die beiden Minis bei der Ankunft im Welpengehege, in der

Zwischenzeit sind sie schon gewachsen und wir bekommen in Kürze neue Fotos ;-))

Yuna ist links mit braunem Rand um die Augen und braunen Ohren. Yajou ist der Kleine

rechts auf dem Foto, fast weiß.