Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Wichtiger Hinweis !

Da PayPal Gebühren von mehr als 2,5% von jeder Spende abzieht, ist dieser Button nur für allgemeine Spenden bis 200 € einge-richtet, für die ein einfacher Überweisungsnachweis ausreicht und keine Spenden- quittungen ausgestellt werden.

Spenden ab 200 €, für die Spendenquittungen gewünscht werden, sowie alle Überweisungen im Zuge einer Adoption erbitten wir ausschließlich auf unser Bankkonto !

Damit unterstützen Sie unsere transparente Buchhaltung und vermeiden unnötigen Aufwand sowie bei Adoptionen ggfs. anfallende Nachforderungen der Gebühren.

Pippa - kleines Welpenmädchen 

Pippa - geboren am 17. Mai 2015 -

2.9.2016 - Wir freuen uns über tolle Fotos von Pippa und einen Brief ihres Herrchens:

Heute vor einem Jahr.... habe ich Pippa auf dem Flughafen abgeholt...

Liebes Tierfreunde-Team,

vielen Dank, dass ihr mir Pippa „geschickt“ habt. Sie ist eine sehr gute und geduldige Lehrerin, wir haben eine gute Zeit zusammen  :-) Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg und alles Gute. Ihr macht eine tolle, wundervolle Arbeit, danke.

Liebe Grüße, C.

P.S. vor 2 Wochen war ich bei Pippas Schwester Pia in Kreuzweingarten  … siehe Anhang … Fiete war natürlich auch mit dabei  :-)

25.02.2016 - Wir freuen uns über ein super schönes Foto von Pippa und einen Brief ;-))

 

Hallo liebe Monika,

Uns Beiden geht es sehr gut. Pippa wächst und gedeiht (im Rahmen ihrer Möglichkeiten  :-)

Pippa ist jetzt eine Hunde-Dame! Vor drei Wochen ist sie das erste Mal läufig geworden (jetzt kenne ich mich auch mit Inkontinenzeinlagen und Damenbinden aus). 

Die Tierärztin ist sehr zufrieden mit ihr. Wir haben noch eine zusätzliche Impfung gemacht, das war’s. Eine Kotuntersuchung Anfang Februar in Sachen Würmern blieb ohne Befund. Ich habe im Dezember den Canina Wurmschutz zugefüttert, scheint zu funktionieren.

Ich habe das Futter von Lunderland (http://www.lunderland.de) entdeckt und wechsle fleissig zwischen Pansen, Pferdemix und Maulfleisch ab. Dazu gibt es ein bisschen Mixflocken und natürlich Olivenöl aus Griechenland. Pippa schmeckt’s  - aber die frisst ja sowieso alles  :-)

Ich habe in den vergangenen Monaten viel über mich gelernt. Die ersten Wochen waren ziemlich heftig für mich. Die ungewohnte Verantwortung für ein anderes Wesen, die vielen Spiegel … Mittlererweile sind wir ein Herz und eine Seele, wir verstehen uns immer besser. Sie bleibt alleine zuhause 3 -4 Stunden ohne Probleme, fährt mittlererweile auch schon Strassenbahn und Bus  - immer noch ein bisschen ängstlich aber das ist nun mal ihr Wesen. Ich habe gelernt, das zu akzeptieren und darauf Rücksicht zu nehmen. Und siehe da es klappt sehr gut. Ich sage ja, ich habe sehr viel gelernt über mich.

Die Hundeschule macht viel Spass, „Bleib“, „Hier“, „Beifuss“, „Lass das“, … klappen immer besser. Sie ist ein sehr aufmerksamer gelehriger Hund - und schon bekannt in der Nachbarschaft. Eine Hundesitterin (Lehrerin von der Hundeschule) habe ich auch gefunden, Pippa lässt sich sehr gerne „abliefern“. Dort hat sie auch Kontakt mit einem anderen Hund und zwei Kindern. Wenn ich sie abhole ist sie immer froh, dass es bei mir so ruhig zugeht.

Sonnige Grüsse, C. und Pippa

8.9.2015 -  Fotos von Pippa, sie hat schon den ersten Ausflug gemacht, ihr Herrchen schreibt:

Heute waren wir das erste Mal in der Stadt - zur Sicherheit habe ich sie in der Tasche getragen. Das Fahren mit der Strassenbahn hat ihr nicht viel Freude gemacht und auch in der Stadt war ihr deutlich zu viel Trubel. Deswegen waren wir nur ganz kurz. Am Anfang hatte sie auch viel Angst beim Gassi gehen in der direkten Umgebung, aber jetzt trägt sie munter ihre Rute nach oben - Platz da, hier komm ich!

4.9.2015 - Pippa und ihr Bruder Pakko durften diese Woche mit lieben Flugpaten nach

Deutschland zu ihrem Zuhause  fliegen. In der Ankunftshalle haben die zwei nochmal

schön miteinander gespielt, bevor jeder Welpe mit seinen Menschen in sein neues

Zuhause weitergereist ist. Unten die Fotos von der Ankunft der beiden Minis. Pippas

Herrchen hat zur Begrüssung, wie es in Bayern so üblich ist, auch gleich ein Bussi

bekommen ;-))

Einen ersten Bericht von Pippas erstem Tag zuhause haben wir schon bekommen

und freuen uns auf die angekündigten Fotos:

Guten Morgen allerseits,

ein kurzer Bericht über Pippas ersten Tag in Deutschland.

Die Rückfahrt von München war problemlos, Pippa hat mir in ihrer Tasche 3 Stunden einen

vorgeratzt. Danach war sie natürlich wieder putzmunter und wir sind noch bis Mitternacht ein bisschen draussen gewesen.

 Gestern haben wir einen Hausschuh zerbissen, auf den Teppich gestrullert, sind ein paar mal draussen gewesen und haben viiiiieeeeeel geschmust … In meiner Wohnung fühlt sie sich schon wohl, mit dem Gassi gehen hat sie es noch nicht so, aber das kommt noch.

Ich schicke demnächst ein paar Bilder, viele Grüße, C.

11.08.2015 - Heute haben wir neue Fotos von Pippa bekommen. Sie ist ein liebes, eher

ruhiges Welpenmädchen und wird nicht sehr gross werden. Sie ist die zierlichste der

Geschwister und hre Rute trägt sie ganz lustig hoch und über den Rücken gerollt.

Mit den anderen Welpen und Hunden kommt sie prima klar. Sie spielt und schmust sehr

gerne. Im September wäre sie alt genug, um in ihr neues Zuhause umziehen zu können ;-))

16.07.2015  - Heute haben alle kleinen Schätzchen eigene Links bekommen. Es sind drei

Mädels - Pippa, Patty und Polly - und drei kleine Jungs - Pakko, Prince und Puck. Die beiden

letzten haben schon ein Zuhause gefunden und müssen nur noch warten, bis sie alt genug

sind um ausreisen zu dürfen. Alle anderen suchen noch ein eigenes Körbchen und freuen

sich sehr über Post an: info@tierfreunde-lesbos.de

5.7.2015 - Und diese fünf Wonneproppen haben noch keine Namen und Links. Sie sind

vor zwei Wochen von einem tierlieben Griechen bei Gabi abgegeben worden, weil ihre

Mama von einem Auto überfahren wurde. Gabi päppelt sie jetzt erstmal auf, wie man

sieht, geht es ihnen sehr gut und sie gedeihen prächtig. In Kürze bekommen sie auch

jeder eigene Links, jetzt ist erstmal fressen und viel schlafen angesagt ;-))