Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Neil heißt jetzt Piet und hat ein liebevolles Zuhause gefunden ;-))

16.12.2015 - Weihnachtspost von Piet und seiner Familie. Wir freuen uns sehr über den

wundervollen Bericht und das Foto ;-))

Liebe Frau Heimann-Schmitz,

in der letzten Woche ist Piet ein Jahr alt geworden und da wollte ich gerne die Gelegenheit ergreifen, mich noch einmal bei Ihnen zu melden! Was soll ich sagen: Er ist nach wie vor ein völlig unkomplizierter Hund, der alles mitmacht, alle liebt und einfach ein Schatz ist! Was man auch mit ihm unternimmt, er findet es Spitze – außer Pfötchen abputzen, das gehört abgeschafft!! Letztens war er bei der Hundefriseurin, das hat er auch ganz artig über sich ergehen lassen. Lustigerweise wird sein Fell nun schon wieder andersfarbig: Vom hellen Beige mutiert es gerade zu bernsteinfarben. Immer für eine Überraschung gut, der kleine Kerl! Wobei: Gewachsen und schwerer geworden ist er natürlich auch! Die Tierärztin war letzte Woche sehr zufrieden mit ihm! 

Seit wir in der Hundeschule waren liebt Piet nun kleine Dackel und Möpse und denkt, sie wären alle seine Freunde. „Echte“ Freunde hat er bislang zwei: Gilda, eine sizilianische große Dame, die (optisch) seine Tante sein könnte, ihn aber ansonsten gerne ignoriert und Toni, einen Lagotto, mit dem er jeden zweiten Tag durch unseren Garten prescht und alles auf links krempelt. Eine Marotte von ihm, die er bislang (noch) nicht abgelegt hat ist, dass er sämtliche Tücher, Aufnehmer, Wischlappen und Sonstiges klaut und auf dem Teppich hortet. Die Wischlappen werden auch gerne zum Sieb gelöchert….

Nach wie vor bin ich großer Fan Ihrer Arbeit und Seite und immer „up to date“! Wenn wir Piet nicht hätten, hätten wir vermutlich einen von Hedwigs Welpen adoptiert!

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Advents- und Weihnachtszeit, alles Gute weiterhin für die Vermittlung der Lesbos-Tiere und wenn Sie einmal wieder in der Gegend sind: Kommen Sie gerne vorbei!! 

Mit den besten Grüßen, S. V. & Familie

7.8.2015 - Wunderschöne neue Fotos von Piet und seiner Familie. Sein Frauchen schreibt:

Es folgt eine kleine Berichterstattung der vergangenen Woche mit Piet. Zuerst aber: Er ist total hinreißend und immer so bemüht, alles richtig zu machen!! Er hat inzwischen übrigens auch festgestellt, dass er bellen kann! Ich hoffe nur, dass er davon nicht allzu häufig Gebrauch macht!

Vergangenen Montag habe ich mit ihm und den Kindern meine Oma in M. besucht, die ja nun schon brennend auf unseren Besuch wartete. Und was soll ich sagen: Auch ihr Herz hat Piet im Sturm erobert! Die 93-jährige Dame wollte ihn am liebsten gar nicht mehr rausrücken und Piet benahm sich bei ihr in Haus und Garten, als wäre er schon immer dort gewesen! Nur vor der Nachbarshündin Nelly, einem Labrador, hatte er gehörigen Respekt.

Ich übe nun jeden Tag eine etwas größere Runde mit ihm zu gehen. Seit dem Wochenende steht auch das alte Gartenschaugelände mit seinen vielen Spielplätzen auf dem Programm. Extremen Respekt hat Piet übrigens vor Menschen auf Parkbänken, die kann er gar nicht einordnen. Auch die vielen „Alltagsmenschen“, Figuren aus Beton, die überall in der Stadt verteilt sind und sich nicht bewegen (Huch!), findet er sehr mysteriös! Als ich gestern mit J. und Piet in die Stadt zur Eisdiele gegangen bin, habe ich festgestellt, dass das viel besser funktioniert, als alleine mit Piet unterwegs zu sein. Dann kennt er nämlich nur zwei Gangarten: unsinniges Rennen oder verweigerndes Sitzenbleiben. Aber gestern Nachmittag klappte das richtig gut! Vor allem outete sich Piet als wahrer Shopping-King: Er wollte unbedingt in jedes Geschäft rein und nicht wieder raus! Der Putzfee hat er heute morgen sogar beim Polieren der Treppe geholfen und sie überlegt schon, ihm nächstes Mal Lappen unter die Pfoten zu binden zum Bohnern der Böden....

17.07.2015 - Wir freuen uns sehr über den ersten Bericht aus Piets neuem Zuhause:

Liebe Frau H-S,

alles bestens! Alle haben durchgeschlafen und Piet kann schon Trampolin springen!

Er traut sich nun auch bereits mit den Kindern "um den Pudding" zu spazieren und hat

einige Nachbarn kennen gelernt! Alle sind restlos von ihm begeistert!

Morgen hat er seinen Antrittsbesuch beim Tierarzt und dann kann das Wochenende

kommen! Sobald ich die Bilder auf dem Rechner habe, schicke ich welche!

Einen schönen Abend und nochmals 1.000 Dank für alles!

S.V. und Familie

16.07.2015 - Gestern war es endlich soweit..... Neil, der in seinem neuen Zuhause jetzt Piet

heißt, ist nach Düsseldorf geflogen, wo er schon sehnlichst erwartet und freudig empfangen

wurde. Wir freuen uns sehr ;-))

24.05.2015 - Wir freuen uns über die Nachricht aus Lesbos, dass Neil ein Zuhause gefunden

hat. Er heißt jetzt Piet und wird Mitte Juli mit einer Flugpatin nach Deutschland reisen ;-))

7.2.2015 - Ein neues Foto von Neil, der Kleine ist schon ordentlich gwachsen ;-))

2.1.2015 - Neil und seine vier Geschwister wurden in einer Tüte "entsorgt".  Das neue Jahr

hat ihnen schon Glück gebracht, denn ein tierlieber Mensch hat in die sich bewegende Tüte geschaut und die kleine Welpenbande als Neujahrsüberraschung zu Wanda gebracht. Dort

können sie jetzt in Sicherheit aufwachsen. Derzeit sind sie 4 Wochen alt und in drei Monaten

könnten sie schon in ein Zuhause für immer umziehen. Über Anfragen freuen wir uns auch

schon früher an: info@tierfreunde-lesbos.de

Mehr Infos und Fotos in Kürze, wenn sich die Minis etwas eingelebt haben.