Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Romeo - verschmuster Herzensbrecher         ****reserviert****

Romeo - Rüde - geb. 21.12.18 - 37 cm groß - Gewicht 6,9 kg                Stand: 15.04.19

Romeo und seine Freunde im Gehege - 10.05.19
Romeo Video 1 10.5.19.mp4
MP3 Audio Datei 10.5 MB

10.05.19 - Romeo hat uns neue Fotos und ein schönes Video geschickt ;-))

26.04.19 - Unser Teammitglied Sahra, die gerade vor Ort war und ganz viele Fotos von den

Hunden gemacht hat, schreibt zu Romeo:

Er ist ein aufgeschlosser, liebevoller und verschmuster Hund. Dieser Blick lässt Frauenherzen größer schlagen. Sein Charakter passt zum Namen ;-))

Dann hoffen wir, daß sich bald jemand in den kleinen Herzensbrecher verliebt und er bald in

ein liebes Zuhause für immer umziehen kann.

Romeo freut sich auf Post mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de

15.04.19 - Die drei Geschwister Romeo, Riana und Ronja waren unsere liebenswerte

Weihnachtsüberraschung. Ihre Mama Rosalin war schon seit Anfang November bei

uns. Geboren wurden sie bei Wanda, damit ihre Mama Rosalin sie aber in Ruhe säugen

und aufziehen konnte, nahm Gabi sie mit zu sich ins Haus.

Alle drei haben sich prächtig entwickelt. Romeo ist ein richtiger Herzensbrecher, er

ist sehr anhänglich und schmust total gerne. Am liebsten liegt er bei Gabi auf dem

Schoß und lässt sich kraulen.

Alle drei sind gesund, schon geimpft und können schon bald in ein liebes Zuhause

umziehen. Sie freuen sich auf Post mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de

 Die Mutter der drei Geschwister - Rosalin - wurde Anfang November von einer Finnin aus Molivos zu Wanda gebracht. Die Frau hatte sich ihrer für kurze Zeit angenommen und musste dann jedoch nach Finnland zurück und wollte die Hündin nicht auf der Straße lassen.
Was bis dahin noch niemand bemerkt hatte, war,  daß die Hündin bereits trächtig war. Kurz

vor Weihnachten, am 21.12.18,  bekam sie drei Welpen. Gabi hat sie darauf hin bei sich im

Haus und Garten untergebracht, damit sie in Ruhe ihre Kleinen aufziehen konnte.