Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Wichtiger Hinweis !

Da PayPal Gebühren von mehr als 2,5% von jeder Spende abzieht, ist dieser Button nur für allgemeine Spenden bis 200 € einge-richtet, für die ein einfacher Überweisungsnachweis ausreicht und keine Spenden- quittungen ausgestellt werden.

Spenden ab 200 €, für die Spendenquittungen gewünscht werden, sowie alle Überweisungen im Zuge einer Adoption erbitten wir ausschließlich auf unser Bankkonto !

Damit unterstützen Sie unsere transparente Buchhaltung und vermeiden unnötigen Aufwand sowie bei Adoptionen ggfs. anfallende Nachforderungen der Gebühren.

Ranja - putzmunter, verschmust, noch etwas zurückhaltend

Ranja - Hündin - geb. 25.12.20 - 33 cm groß - Gewicht 7 kg                        Stand: 28.05.21

28.05.21 - Die drei Welpen Runa, Robby und Ranja wuchsen bei ihrer Hundemama auf. Als sie zu

groß wurden, brachte der Besitzer sie zum Bauhof in Molivos, dort wurden sie sporadisch versorgt,
doch waren sie die meiste Zeit sich selbst überlassen. Zum Glück brachte man das Trio dann zu uns  mit dem Hinweis, dass sie extrem scheu seien.
Kein  Wunder nach dem, was sie bisher schon erlebt hatten. Die ersten zwei Tage versteckten sie sich noch in ihrer Hütte. Doch schnell siegte die Neugier, sie kamen aus der Hütte und erkundeten das Gehege und nahmen auch gleich Kontakt zu den Menschen auf. Unser gesamtes Team war von ihrem Charme entzückt ;-))
Inzwischen haben sie sich gut eingelebt und sind putzmunter. Das Toben im Freilauf, buddeln im Sand und ihre tägliche Zuwendung genießen sie sehr. Sie sind neugierig auf die anderen Hunde im Gehege , doch wenn es zu viele im Freilauf sind, halten sie noch etwas Abstand und schauen erst, was sich tut.

Ranja zeigt sich noch ein bisschen zurückhaltender als ihre Geschwister, vor allem mit fremden Besuchern des Geheges, doch sie taut mehr und mehr auf.

Nun hofft sie auf Post mit Fragebogen von lieben Menschen an info@tierfreunde-lesbos.de

Hier noch zwei Fotos von der Hundemama. Sie schaut noch etwas müde, denn wir haben sie

mit Einverständnis ihres Besitzers noch bei unserem Tierarzt kastrieren lassen. Als sie wieder

fit war, hat er sie nach Hause abgeholt und ihre drei Welpen hoffen nun, ebenfalls bald ein

liebes Zuhause zu finden ;-))