Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Pamy - verspielt, fröhlich und freundlich

Pamy - Hündin - geb. 24.06.18 - 34 cm gross - Gewicht 6 kg                          Stand: 18.10.18

18.10.18 - Pamy und ihr Bruder Plato wurden von Holländern, die auf Lesbos leben, in

Molivos im Müll gefunden und zu uns gebracht. Da die beiden noch sehr winzig waren,

mußten sie mit der Flasche aufgepäppelt werden. Sie tranken zum Glück sehr gut und

so haben sie sich bestens entwickelt und konnten schon bald ins Welpengehege

umziehen, wo sie sich schnell eingelebt haben und sich prima mit den anderen Welpen

und den Katzen verstehen.

Plato ist inzwischen schon in sein neues Zuhause umgezogen, seine Finder hatten sich

total in ihn verliebt und nachdem die Geschwister alt genug waren für die Trennung,

wurde er von seinen Rettern adoptiert und lebt nun in Molivos.

Die süße Pamy hofft, daß sie ebenso bald ein liebes Zuhause findet und zeigt sich von

ihrer besten Seite. Sie ist verspielt, verschmust und freundlich, lässt sich aber auch

nicht alles gefallen und zeigt ihren Freunden im Gehege schon mal, wo es lang geht.

Sie ist mittlerweile auch schon geimpft und könnte schon bald in ein liebes Zuhause

fliegen. Daher hofft sie auf baldige Post mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de

1.9.18 - Die zwei Flaschenkinder haben auch noch keine Namen. Der helle Welpe ist ein

 

Junge und der schwarz-weiße ist ein Welpemädchen. Die beiden wurden in einem Müll-

 

container in Molivos gefunden und zu uns gebracht. Sie waren damals so winzig klein,

 

daß sie mit der Flasche gefüttert werden musste. Inzwischen haben sie sich prächtig

 

entwickelt und toben schon wild im Garten unseres Teams. Nach Schätzung der Tier-

ärztin sind sie am 24.06.18 geboren und könnten ab Anfang Oktober in die Vermittlung.