Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

Link zur direkten Spende an

unser Vereinskonto. Danke!

 

Tierfreunde Lesbos e.V.

Hier können Sie gutes Futter und Zubehör für Ihr Tier bestellen! Gleichzeitig spenden Sie für unsereTiere auf Lesbos, da der

Tierschutz-Shop 10 % aus dem

Rechnungsbetrag für Ihren Ein-

kauf an uns weiterleitet. Danke

im Namen unserer zahlreichen

Hunde und Katzen ;-))

Nandu - schüchterner kleiner Katzenfreund

Nandu - Rüde - geb. 27.08.2017 - 23 cm gross - Gewicht 3,7 kg              Stand: 19.11.17

Ausreise wegen Impfplan und Einreisebestimmungen frühestens Mitte Januar 2018

13.11.2017 - Nandou ist einer der drei Welpen von Nena. Er fällt nicht nur optisch aus der Art, weil er anders als seine schwarzen Schwestern Nera und Nigra etwas farbvolleres Fell hat, sondern auch in seinem Charakter unterscheidet er sich von ihnen:

Gegenüber Menschen ist er noch sehrscheu. Wenn keine Menschen in der näheren Umgebung sind, spielt er ausgelassen mit seinen Geschwistern oder liegt entspannt bei den Katzen.
Sobald ein menschlicher Besucher kommt, ist es damit vorbei: Anfänglich flüchtete er sich sofort unter die Holzpaletten vor der Hundehütte. Als Wanda sich einmal Zeit für ihn Zeit genommen hat, um ihm zu zeigen, dass Schmusen mit Menschen auch schön sein kann, ließ Nandou alles über sich ergehen, aber es dauerte, bis er sich entspannte. Mittlerweile kann man das Gehege betreten, ohne dass er direkt flüchtet; er setzt sich auf und beobachtet den Besucher aufmerksam. So ist es gelungen, ihn auf Abstand zu fotografieren. Kommt man näher, versteckt er sich lieber, aber mit etwas Zeit und Einfühlungsvermögen wird sich das sicherlich geben.

Wer dem kleinen Herzensbrecher ein liebes Zuhause geben möchte, kann uns jetzt schon mit Fragebogen schreiben an: info@tierfreunde-lesbos.de

3.11.2017 - Nandu wurde zusammen mit seiner Mama Nena und den beiden Schwestern

Nera und Nigra vor einigen Tagen bei Wanda ausgesetzt. Die kleine Familie ist fit und

gesund und fühlt sich wohl bei Wanda in einem separaten Gehege. Sie sind noch etwas

schüchtern, aber das wird sich bestimmt schnell ändern. Nandu hat als Besonderheit eine angeborene kurze Rute.