Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Wichtiger Hinweis !

Da PayPal Gebühren von mehr als 2,5% von jeder Spende abzieht, ist dieser Button nur für allgemeine Spenden bis 200 € einge-richtet, für die ein einfacher Überweisungsnachweis ausreicht und keine Spenden- quittungen ausgestellt werden.

Spenden ab 200 €, für die Spendenquittungen gewünscht werden, sowie alle Überweisungen im Zuge einer Adoption erbitten wir ausschließlich auf unser Bankkonto !

Damit unterstützen Sie unsere transparente Buchhaltung und vermeiden unnötigen Aufwand sowie bei Adoptionen ggfs. anfallende Nachforderungen der Gebühren.

Malou - aktiv und immer die Erste am Futternapf    ****reserviert****

Malou - Hündin - geb. 7.6.20 - 35 cm groß - Gewicht 6 kg                         Stand: 14.10.20

14.10.20 - Eines Morgens fanden wir am Gehege einen Karton abgestellt, Inhalt fünf noch minikleine Welpen, erst geschätzte zwei Wochen alt. Die Augen hatten sie schon geöffnet, doch waren sie noch nicht ganz klar. Bei Gabi Zuhause angekommen gab es erstmal Flaschenmilch. Alle fünf haben auf Anhieb sehr gut getrunken. Sie haben die Namen Malou, Marli, Micado, Misha und Monja bekommen.

Die ersten Wochen war die Aufzucht sehr zeitintensiv, die Kleinen gediehen jedoch prächtig. Heute

sind die fünf eine fröhliche, ausgelassene und neugierige Rasselbande.
Da sie mit Katzen aufgewachsen sind, dürfte das auch in ihrem künftigen neuem Zuhause auch

prima klappen. Ihre erste Impfung haben alle gut vertragen und sind bereit für einen Start ins neue Leben ;-))

Malou war in allem als erste dran. Bei der Flaschenannahme hat als erste geknurrt, wenn ihr was nicht behagt hat. Etwas größer, war sie immer als erste an der Futterschüssel... und auch heute noch will sie immer die erste sein, beim Spielen, Schmusen und Fressen... Doch sie ist schon etwas ruhiger geworden und hat gelernt, auch mal zu warten, bis sie dran ist ;-)) So hofft sie nun, bald ein liebes Zuhause zu finden und freut sich auf Post mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de

Gabi hat im Archiv noch einige Welpenfotos von Malou gefunden ;-))