Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Hazel - neugierig, verspielt, zutraulich

Hazel - Hündin - geb. 27.09.18 - 37 cm groß - Gewicht 6 kg                   Stand: 23.03.19

Besonderheit: Angeborene kurze Rute

Bei Interesse an Hazel freuen wir uns über Post mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de

26.03.19 - Neue Fotos von Hazel. Sie ist noch etwas gewachsen und entwickelt sich prima.

Sie ist eine kleine Kuschelmaus und liebt es, wenn Wanda sie auf den Arm nimmt ;-))

6.3.19 - Unser Team auf Lesbos schreibt:

Hazel und ihre Geschwister sind erst seit kurzem im Gehege, sie waren die ersten  vier Wochen bei Wanda im Haus. Die ersten Tage hier im Gehege waren sie uns gegenüber noch sehr zurückhaltend, doch allmählich tauen sie auf. Hazel kommt jetzt von selber um sich Ihre Aufmerksamkeit abzuholen.
Die Geschwister dürfen jetzt auch mit anderen Hunden im Freilauf zusammen laufen und das klappt prima. Patrick, unser Hospitant, nimmt sich immer Zeit, auch alle Hunde mal zu knuddeln. Wir sind sicher, in den nächsten Wochen wird sich ihr Vertrauen noch weiter aufbauen. Es kann jedoch sein, daß Hazel anfangs etwas länger braucht und sich zurückhaltend verhält, da sie ja momentan von der Welt "draußen" nicht viel kennt.

21.01.19 - Aktuelle Fotos von Hazel ;-))

21.01.19 - Diese Rasselbande wurde auf dem Nachbargrundstück vom Gehege ausgesetzt. Viel Kontakt zu Menschen schienen sie nicht zu haben,denn sie waren sehr scheu. Uns gegenüber sind sie immer noch recht zurückhaltend.
Untereinander spielen und kuscheln sie viel, vor allem mit einer Katze bei Wanda sind sie recht vertraut. Wir sind jedoch recht zuversichtlich, das sich die Zurückhaltung noch ändert.
Bei den früheren ausgesetzten Welpen Izy, Iosha, Inoha, Freya und Farah, mit denen diese fünf Welpen definitiv verwandt sind, hat sich das auch gelegt und prima entwickelt. Sie haben ihre erste Impfung gut vertragen und können sofort in die Vermittlung.

Mit Klick auf das Foto kommen Sie zum Link des jeweiligen Geschwister.

So klein und mager waren die 5 Welpenkinder, als sie ausgesetzt wurden. Inzwischen haben

sie aber alle kräftig zugelegt und sind wunderschöne proppere Welpen geworden ;-))