Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

 

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

Link zur direkten Spende an

unser Vereinskonto. Danke!

 

Tierfreunde Lesbos e.V.

Hier können Sie gutes Futter und Zubehör für Ihr Tier bestellen! Gleichzeitig spenden Sie für unsereTiere auf Lesbos, da der

Tierschutz-Shop 10 % aus dem

Rechnungsbetrag für Ihren Ein-

kauf an uns weiterleitet. Danke

im Namen unserer zahlreichen

Hunde und Katzen ;-))

Hank wurde in letzter Sekunde vor dem Tode gerettet

Hank - Rüde - geb. 24.08.17 - 40 cm gross - Gewicht 6,3 kg                               Stand: 22.01.18

Aufenthaltsort: Gehege in Petra auf der Insel Lesbos/Griechenland

22.01.18 - Es ist unglaublich grausam, was diesem liebenswerten großen Welpenjungen widerfahren. Touristen bei einer Wanderung fanden den Welpenjungen Hank in allerletzter

Minute an einem Baum aufgehängt. Etwas später und der hübsche Rüde wäre elendig

erstickt. Hank war völlig verstört, als er zu Wanda gebracht wurde. Sie hat ihn erstmal

versorgt und ihm Rescue-Tropfen zur Beruhigung gegeben.

Bei der medizinischen Untersuchung konnten zum Glück keine körperlichen Verletzungen

festgestellt werden. Bis auf die Wunde des Stricks mit dem der arme Schatz aufgehängt

worden war und dessen Abschürfungen man auf dem Fotos noch gut erkennen kann.

Unser kleiner Nandu hat sich seiner angenommen und die beiden sitzen und liegen immer

zusammen. So hat Hank erstaunlich schnell Vertrauen gefasst und sich auch in kurzer

Zeit schon gut erholt.

Gabi ist er bei ihrem Besuch bei Wanda schon zutraulich entgegen gelaufen. Auch mit

Katzen scheint Hank vertraut zu sein. Er beschnüffelt sie vorsichtig und die Katzen haben

auch keinerlei Angst vor ihm.

Wir werden berichten, wie er sich entwickelt, wenn er etwas länger bei uns ist. Momentan

sieht es so aus, als ob er sein schreckliches Erlebnis in der kurzen Zeit schon gut ver-

arbeitet hat. Er ist erst seit 4 Tagen bei Wanda und schon total lieb und vertrauensvoll.

Sein Alter wurde bei der Untersuchung auf 5 Monate geschätzt, er ist aktuell 40 cm gross

und wiegt 6,3 kg.

Wenn die Wunden an der Seele und am Hals verheilt sind, darf er schon bald in ein liebes

Zuhause reisen. Wir freuen uns daher auf Post mit Fragebogen für Hank an:

info@tierfreunde-lesbos.de