Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Enni - putzmunter, spielt und kuschelt gerne

Enni - Hündin - geb. 15.07.18 - 32 cm - Gewicht 6,3 kg                          Stand: 10.11.18

10.11.18 - Enni und ihre Geschwister sehen sich zum Verwechseln ähnlich, bis auf Elise,

die ein helles Fell hat und gut zu unterscheiden ist und Emil, der einzige Rüde ;-))

Die sechs Geschwister haben sich ganz prima entwickelt, sind fröhlich, aufgeweckt und

verspielt. Alle sind sehr menschenfreundlich und kommen mit allen anderen Hunde auch

gut klar. Katzen kennen sie auch, haben aber bisher noch wenig Kontakt gehabt.

Sie sind gesund, haben schon die ersten Impfungen und könnten noch dieses Jahr in ein

liebes Zuhause reisen.

Alle freuen sich daher jetzt schon auf Post mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de

2.9.18 - Enni und ihre Geschwister hat man am 18. August in Petra im Müll bei der

Schule gefunden. Ein Polizist brachte sie dann zu uns, damit wir sie versorgen. Sie

sind nun sicher im Gehege untergebracht und fühlen sich sehr wohl dort.

Es sind 5 Hundemädchen und ein kleiner Rüde (Foto oben links). Bis auf die kleine

hellbraune Hündin sehen sich alle sehr und unser Team kann sie momentan nur an

kleinen Details unterscheiden. Ihren Geburtstag hat die Tierärztin auf den 15.07.18

geschätzt, so daß sie ab Ende Oktober in die Vermittlung dürfen. Alle sind propper,

gesund und verspielt.  Sie waren zum Glück wohl nur kurz im Müll und wie es anhand

Ihres guten Gesundheitszustandes scheint, waren sie bis dahin bei ihrer Mutter.