Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Aloa - munter, verspielt, kuschelt gerne

Aloa - Hündin - geb. 13.07.18 - 25 cm gross - Gewicht 3,7 kg                  Stand: 27.10.18

12.11.18 - Aloa entwickelt sich prima und ist ein putzmunteres kleines Welpenmädchen ;-))

28.10.18 - Aloas kleine Familie wurden im Nachbardorf Skoutaros gefunden, wo die

Hundemutter ziellos mit drei Welpen herumirrte, die erst etwa 6 Wochen alt waren. Eine

aufmerksame Anwohnerin hat die kleine Hundefamilie dann zu uns gebracht. Einen Tag

später brachte sie uns noch einen vierten Welpen, ein kleines Hundemädchen, das den

Namen Aloa bekam. 

Leider waren die Welpen noch sehr klein und schwach, zudem mit Parvovirose infiziert,

so daß zwei der Kleinen leider verstorben sind.  Aloa und ihr Bruder Alwin aber haben

die Erkrankung gut überstanden und sind mittlerweile gesund und fidel, zwei lebendige und

fröhliche Welpenkinder, die nun auf ein liebes Zuhause für immer warten.

Die kleine Aloa ist ein munteres und aufgewecktes Welpenmädchen, immer fröhlich und
verspielt. Im Gehege kommt sie immer sofort angelaufen, um sich ihre Streicheleinheiten
abzuholen. Auch mit Katzen kommt sie prima klar, ebenso wie mit ihren Hundefreunden.
Wir schätzen - ohne Gewähr..., daß sie etwa 35 cm groß und ca. 6 kg schwer werden wird.

Aloa freut sich auf Post mit Fragebogen von lieben Menschen an info@tierfreunde-lesbos.de

Nun heißt es Mama und vier Welpen, denn diese kleine Maus kam heute auch noch dazu.

Sie irrte einige Tage alleine durch die Gegend und wurde dann zu uns gebracht. Mama und

Tochter haben sich riesig gefreut, wieder vereint zu sein, so konnte unser Team sie zu der

kleinen Familie zuordnen. Trotzdem sie alleine unterwegs war, geht es ihr sehr gut ;-))

28.10.18 - Die Hundemama - Ambra - ist leider wieder in die "Freiheit" ausgerissen. Einen Tag,

nachdem sie die Voruntersuchungen und Blutabnahme für die Kastration hatte, ist sie über

den Zaun am Tor ausgebüchst. Trotz sofortiger Suchaktion wurde sie nicht mehr gefunden.

Wir vermuten, daß sie "nach Hause" gelaufen ist, wo immer sich das befindet und hoffen,

daß ihr nichts passiert. Leider noch unkastriert.

Daß sie sehr freiheitsliebend ist, hatten wir schon gemerkt, da sie die ersten Tage im Gehege

nichts fressen wollte und auch schon mal einen Versuch gemacht hatte, wegzulaufen. Aber

daß sie den hohen Zaun im Gehege überwindet, hätten wir nicht vermutet.

1.9.18 - Hundemutter mit drei Welpen aus Skoutarus. Die Babys sind etwa 6 Wochen alt, das Geburtsdatum wurde von unserer Tierärztin auf den 20.7.18 geschätzt. Die Hundemutter ist

etwa 3-4 Jahre alt. Die Welpen kommen Ende Oktober in die Vermittlung, die Mutterhündin

wird nach dem Abstillen kastriert und kommt ebenfalls erst Ende Oktober in die Vermittlung.