Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Wichtiger Hinweis !

Da PayPal Gebühren von mehr als 2,5% von jeder Spende abzieht, ist dieser Button nur für allgemeine Spenden bis 200 € einge-richtet, für die ein einfacher Überweisungsnachweis ausreicht und keine Spenden- quittungen ausgestellt werden.

Spenden ab 200 €, für die Spendenquittungen gewünscht werden, sowie alle Überweisungen im Zuge einer Adoption erbitten wir ausschließlich auf unser Bankkonto !

Damit unterstützen Sie unsere transparente Buchhaltung und vermeiden unnötigen Aufwand sowie bei Adoptionen ggfs. anfallende Nachforderungen der Gebühren.

Petros - bildschöner, liebenswerter Kater         *****reserviert****

Petros - Kater - geb. Juni 2019 - Rasse: Gemeiner Europäer - kastriert            Stand: 28.12.19

28.12.19 - Petros ist ein bildschöner schwarzer Kater mit etwas weiß auf Brust, Bauch und Pfoten. Er wurde von der griechischen Tierschützerin Poly gerettet und wir helfen nun, für

ihn ein liebes Zuhause zu finden. Poly hat uns schöne Fotos von Petros geschickt, er ist

wieder ganz gesund und hier ist seine Geschichte, von Poly erzählt:

 

Lassen Sie mich Ihnen Petros vorstellen. Er ist so ein Charmeur! Er hat

einen Maler inspiriert! Aber ... er ist nicht nur ein Gemälde! Er ist echt, mit Fleisch und Knochen… und wartet auf einen schwarzen Katzenliebhaber - einen Künstler, der sein Zuhause mit ihm teilt.

Petros wurde neben dem Mülleimer in einem Dorf auf Lesbos (Stipsi) ausgesetzt. Er war völlig dehydriert und hungerte. Er konnte nicht einmal

auf den Beinen stehen und weder essen noch trinken. Ich dachte, er würde sterben.

Sofort brachte ich ihn  zum Tierarzt. Er bekam eine Antibiotika-Injektion, Rehydratation und Vitamine. Ich kaufte auch AD-Lebensmittel zur Genesung.

Einige Tage lang habe ich ihn in einer Box aufbewahrt, weil ich nicht sicher war, ob er eine ansteckende Krankheit hatte und weil er solche Angst hatte ... vor allem und jedem!

Zum Glück erholte er sich!

Ich nannte ihn Petros (vom Wort "petra = stone") und wünschte, er wäre gesund und stark wie ein Stein.

Als ich ihn aus der Kiste schob, blieb er für etwa 10 bis 15 Tage allein, weg von anderen Kätzchen. Er mischte sich erst mit ihnen, als es Zeit war zu essen. Langsam fühlte er sich sicher und wurde freundlich, sehr freundlich

zu allen anderen Kätzchen. Eigentlich ist er ein großer Bruder für sie! Sie immer im Auge behaltend, beschützend, pflegend.

Sie können auf den Fotos sehen, welche Fortschritte er gemacht hat und 

daß er zu einem wunderschönen gesunden Kater geworden ist. 

Ich bin diejenige, die Tabletten in den Mund, Tropfen in die Augen oder Salben auf die Haut gegen die Parasiten gibt. Also "schützt" er sich vor mir! Aber wenn ich ihn nehme und ihn auf meinen Schoß lege, mag er es und schnurrt. Ich denke, dass er, sobald er mit seinem Besitzer zusammen ist,

ein vollkommen zarter und hingebungsvoller Begleiter sein wird.

Er braucht einen Garten, in dem er rennen und auf die Bäume klettern kann!

 

Über Post für Petros freut sich Poly an unsere Kontaktadresse: info@tierfreunde-lesbos.de mit ausgefülltem Fragebogen für Katzen.

Petros ist ein prächtiger Kater geworden, der sich mit anderen Katzen auch prima versteht.

Petros hat sich schnell erholt, zugenommen und hier sieht man schon tolle Fortschritte.

Die ersten Tage war er noch sehr schwach und dünn.