Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Stephano - verspielt und zutraulich

Stephano - Rüde - geb. 6.6.2017 - 34 cm gross - Gewicht 7 kg - kastriert                Stand: 22.6.18

Besonderheit: Angeborene kurze Rute

Aufenthaltsort: Gehege in Petra, Insel Lesbos, Griechenland

6.7.18 - Neue Fotos von Stephano, der liebe Junge wartet sehnsüchtig auf Post

von  lieben Menschen. Er ist umgänglich, verspielt und zutraulich. Und er liebt das

Wasser.... derzeit findet man ihn meistens bei oder in unserem "Pool".

22.06.18 - Und noch ein kleines Update zu Stephano und seinem Bruder Silvio. Die beiden lieben Spazierengehen. Silvio ist bei seinem ersten Gang ans Meer direkt schwimmen gegangen und es waren beide total souverän. Danach haben sie sich am Strand ein kurzes Sonnenbad gegönnt ;-))

Trotzdem es auf Lesbos am Strand so schön ist, hoffen die zwei Racker, daß jeder von ihnen

bald in ein liebes Zuhause für immer umziehen darf. Das wäre das Höchste und Stephano freut sich daher jetzt schon auf Post mit Fragebogen an: info@tierfreunde-lesbos.de

12.06.18 - Stephano ist ein sehr lieber und umganglicher Hund, der sich mit seinen Artgenossen gut versteht. Gegenüber Neuem ist er noch etwas zurückhaltend, aber er taut schnell auf und

genießt Streicheleinheiten sehr.

Letzte Woche wurde er kastriert und hat es prima überstanden, obwohl bei der OP ein kleines Stück seiner Vorhaut und der Penisspitze entfernt werden mussten. Die Drahtschlingen, die jemand Stephano und Silvio vor dem Aussetzen um den Körper gewickelt hatten, hatten bei Stephano Verletzungen verursacht. Aber es ist alles gut verheilt und es beeinträchtigt Stephano

in keiner Weise. Außer, daß er keine Welpen mehr zeugen kann, aber das sollte die Kastration

ja ohnehin verhindern ;-))

Er würde sehr gerne in ein liebes Zuhause für immer umziehen und freut sich auf Post mit

Fragebogen an: info@tierfreunde-lesbos.de

30.05.18 - Stephano wurde letzte Woche kastriert.

10.04.18 - Stephano und sein Bruder Silvio wurden im Bergdörfchen Stipsi gefunden.
Ihre Körper waren fest mit Draht umwickelt und der tierliebe Finder brauchte sie sofort

nach Petra zu Wanda, wo sie erstmal ein paar Tage versorgt wurden, bis sie sich von

dieser Tortour und dem Schrecken erholt hatten und ins Gehege umziehen durften.

Was zu dem Draht garnicht passte, ist, daß sie beide wohlgenährt und zutraulich

waren. Zum Glück haben sie keinen Schaden davon getragen und sind beide sehr

freundliche und zutrauliche Hunde. Mit ihren Artgenossen im Gehege und auch mit den

Katzen kommen sie prima zurecht. Gegenüber Menschen sind sie zutraulich und sehr

freundlich.

Stephano  freut sich nun auf Post mit Fragebogen von lieben Menschen an unsere Email:

info@tierfreunde-lesbos.de