Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Dobby - neugierig, mutig und verspielt

Dobby - Rüde - geb. 22.09.18 - 51 cm groß - Gewicht 13,5 kg - kastriert              Stand: 7.9.19

7.9.19 - Dobby wurde kürzlich kastriert und hat es prima überstanden. Er hofft, nun bald in

ein liebes Zuhause für immer umziehen zu dürfen und freut sich auf Post mit Fragebogen

an info@tierfreunde-lesbos.de

24.08.19 - Dobby ist eine richtige Schmusebacke und liebt Kuscheln über alles  ;-))

4.8.19 - Unser verspielter Dobby ist noch etwas gewachsen und hat lange Beine bekommen. Unsere Praktikantin Emma schreibt:
Dobby ist sehr verschmust, er kommt her und möchte richtig gekuschelt werden. Er ist sehr zutraulich, ist am ersten Tag schon sehr hergekommen, genießt jede Aufmerksamkeit!

Er ist neugierig auf das Leben in einer Familie und hofft auf Post mit Fragebogen an: info@tierfreunde-lesbos.de

15.06.19 - Dobby hat uns neue Fotos geschickt und hofft, bald ein liebes Zuhause zu finden.

Er freut sich bei Interesse auf Post mit Fragebogen an: info@tierfreunde-lesbos.de

13.02.19 - Der kräftige Welpenjunge Dobby und seine proppere Schwester Danai wurden im November mit knapp 8 Wochen bei Wanda am Zaun in einem Karton abgestellt. Die beiden

waren wohl bis dahin bei ihrer Hundemutter, denn sie waren wohlgenährt und gleich voller Zutrauen. Sie haben sich schnell eingelebt und spielen ausgelassen mit den anderen Hunden.

Wenn Sie nicht am Spielen sind, wird die Hundewiese nach etwas Fressbarem abgesucht...

Das könnte man in einem späteren Zuhause sicher gut in eine sinnvolle Beschäftigung um-

wandeln, zudem die zwei auch gerne überall raufklettern und auch keine Scheu vor etwas

wackeligem Untergrund haben. Je nachdem, welche Rassen in ihnen stecken, vielleicht

sogar als Rettungshunde. Momentan kann man noch nicht so richtig ersehen, was an

guten Genen in ihnen steckt, da sie für ihr Aussehen als Jagdhunde schon zu kräftig sind.

Ausgewachsen könnten sie etwa 50 cm erreichen.

Sie sind fit und haben ihre erste Impfung super vertragen. So freuen sie sich schon auf

liebe Post mit Fragebogen von interessierten Menschen an info@tierfreunde-lesbos.de

Die zwei Geschwister Mitte November, kurz nachdem sie bei Wanda ausgesetzt wurden.

Dobby, rechts, ist fast weiß, das schwarze Klappohr stammt von seiner Schwester Danai.