Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

 

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Yatina - verspielt und freundlich mit allen im Gehege

Yatina - Hündin - geb. 22.01.2016 - 33 cm gross - Gewicht 6 kg - kastriert          Stand: 16.4.2018

16.4.18 - Yatina ist ins große Gehege umgezogen. Anfangs war sie mit den vielen Hunden und

der Geräuschkulisse noch etwas verunsichert.  Das hat sich nach ein paar Tagen jedoch

schnell gelegt. Jetzt kommt sie mit allen gut aus und spielt ausgelassen.
Sie ist immer noch etwas dünn, frisst aber ordentlich und wird sicher bald ihr Normalgewicht erreicht haben. Dann wurde sie noch kastriert und jetzt steht einem neuen Zuhause nichts 

mehr im Wege.

Daher freuen wir uns schon jetzt auf Post für Yatina mit Fragebogen an unsere Email-Adresse:

info@tierfreunde-lesbos.de

2.2.18 -  Die bildschöne, aber stark abgemagerte Hündin wurde in Petra am Straßenrand

völlig durchnässt gefunden. Ihre Finder brachten sie zu Wanda, wo sie sofort versorgt

und untersucht wurde.
An ihrem Gesäuge konnte man erkennen, dass sie erst vor kurzem noch Welpen gehabt

haben muss. Leider hatten die Leute, die sie gefunden hatten, keine Welpen bei ihr entdeckt.

Vermutlich ist sie ohne ihre Welpen ausgesetzt worden und es bleibt daher leider ungewiss,

was aus ihnen geworden ist.

Yatina war sehr verängstigt und unsicher, daher setzte Wanda sie in das Welpengehege mit

den mutterlosen kleinen Welpen Ludo, Lania und Lucius. Sie hat sich dort schnell entspannt

und eingewöhnt. Sie kümmert sich liebevoll um die Kleinen und spielt  ausgelassen mit ihnen.

Auch Wanda und Gabi gegenüber ist sie schon viel entspannter geworden und hat bereits Vertrauen gefasst, daß ihr nun nichts Schlimmes mehr passieren wird.

Sie frisst auch sehr gut und wird sicher in Kürze auch wieder ordentlich an Gewicht zulegen.
Wenn sie sich etwas erholt hat, wird sie noch kastriert, geimpft und gechippt und dann steht

der Reise in ein liebevolles Zuhause nichts mehr im Wege.

Über Post mit Fragebogen von interessierten Menschen freut sie sich auch jetzt schon an:

info@tierfreunde-lesbos.de