Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Wichtiger Hinweis !

Da PayPal Gebühren von mehr als 2,5% von jeder Spende abzieht, ist dieser Button nur für allgemeine Spenden bis 200 € einge-richtet, für die ein einfacher Überweisungsnachweis ausreicht und keine Spenden- quittungen ausgestellt werden.

Spenden ab 200 €, für die Spendenquittungen gewünscht werden, sowie alle Überweisungen im Zuge einer Adoption erbitten wir ausschließlich auf unser Bankkonto !

Damit unterstützen Sie unsere transparente Buchhaltung und vermeiden unnötigen Aufwand sowie bei Adoptionen ggfs. anfallende Nachforderungen der Gebühren.

"Notfellchen" Cassie wartet auf ein liebes Zuhause

Hündin - geboren am: 13.2.2015 - Größe: 34 cm - Gewicht: 9 kg - kastriert            Stand: 27.07.21

Besonderheiten: Angeborene Fehlstellung des Knochens am linken Vorderbeinchen

12.08.21 - Auch mit anderen Hunden versteht sich Cassie prima und würde mit bereits vorhandenen Vierbeinern gut klar kommen ;-))

27.07.21 - Gute Neuigkeiten von Cassie

Cassie ist eine ganz tolle und verschmuste Hündin. Sie möchte gerne allen gefallen und ist somit sehr unkompliziert und umgänglich. Sie mag gerne andere Hunde, geht auf alle Menschen zu und lässt sich beschmusen. Wahrscheinlich ist sie auch verträglich mit Katzen, das können wir noch testen.

Cassie ist sehr anhänglich, kann daher momentan noch nicht lange alleine bleiben, aber das kann man gut trainieren. Sie kann aber auch gut mit ins Büro genommen werden. Sie ist brav und zufrieden, wenn sie dabei sein darf.

Ihr Manko ist, dass sie am linken Vorderlauf eine Fehlstellung hat. Diese wurde mittler-weile hier in Deutschland von einem spezialisierten Arzt abgeklärt. Sie kann durch Physiotherapie und durch Massagen unterstützt werden, wodurch ihre Situation auch langfristig gebessert wird.

Die Physiotherapeutin, die Cassie derzeit behandelt, hat schon eine Verbesserung nach nur wenigen Behandlungen festgestellt und wir gehen davon aus, daß es sich auch weiterhin noch um einiges verbessern wird.

Cassie hat schon deutlich an Kondition gewonnen und setzt den Fuss auch wesentlich öfter auf. Die unten beschriebenen früheren Abschürfungen durch das falsche Aufsetzen sind sehr gut abgeheilt und es ist inzwischen auch kein Verband mehr nötig.

Bei Cassie wurde noch eine Arthrose in der linken Schulter und eine Patellaluxation festgestellt. Dabei kann die Kniescheibe gelegentlich aus ihrer Führung springen.      Meist bewegt sich die Kniescheibe auch spontan wieder in die ursprüngliche Stellung zurück.

Dadurch bedingt, sollte Cassie lieber mehrere kleinere Runden am Tag auf weichen Böden gehen und keinen aktiven Hundesport betreiben. Ansonsten ist sie fit, hat keinerlei Allergien und dank Kokosöl bisher auch keine einzige Zecke.

Cassie sucht kein spezielles Zuhause, sondern ist einfach glücklich, wenn sie viele Streicheleinheiten bekommt und dabei sein darf. Egal ob es eine Familie, ein Hof oder eine alleinstehende Person ist, sie ist zufrieden. 

Wie alle unsere Hunde kommt sie von der Insel Lesbos und befindet sich aktuell aber schon in Deutschland, da wir sie unserem spezialisierten Tierarzt vorstellen und seine Meinung zu ihren Handycap einholen wollten.

Sie kann daher gerne im Grossraum Düsseldorf besucht und kennen gelernt werden. Auch ihre aktuell behandelnde Physiotherapeutin gibt gerne weitere Informationen zu Cassies aktueller Behandlung und den bisher schon sichtbaren Verbesserungen.

Durch ihr unkompliziertes, freundliches Wesen ist Cassie auch als Anfänger-Hund geeignet und auch als Begleitung für ältere Menschen, wo es gemütlicher zugeht.

Bei Interesse an Cassie freuen wir uns über eine Email mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de

06.07.21 - Cassie hat sich in ihrem Übergangsheim gut eingelebt, folgt ihrer Bezugsperson auf Schritt und Tritt, lässt sich liebevoll umsorgen und hat viel Freude mit den hauseigenen und Besuchs-Hunden. Nach eingehender Begutachtung durch unseren Tierarzt ergab sich, dass Cassie einige Einschränkungen hat, die auf den ersten Blick bei der Untersuchung auf Lesbos nicht erkannt wurden:
• Eine gute Nachricht ist, dass das linke Vorderbein nicht operiert werden muss, da die Fehlstellung des Knochens wohl angeboren und nicht durch einen Bruch entstanden ist. Dadurch sind die Sehnen am Fuß mangels richtigen Einsatzes verkürzt. Das wiederum führt

zur Reizung des Fußes (sie hat ihre eigene ‚Humpeltechnik‘ entwickelt), so dass er bei Spaziergängen durch einen Verband oder später evtl. einen Spezialschuh geschützt werden muss, um Abschürfungen zu vermeiden.
• Weiter hat sie Patella Luxationen (lockere Kniescheiben) an beiden Hinterbeinen
• In der linken Schulter mittelschwere Arthrose
Das heißt, dass Cassie bei aller Lebensfreude, die sie ausstrahlt, in ihrem ‚neuen Leben’ 

etwas mehr Aufmerksamkeit benötigt:
• 3 – 4 kurze tägliche Spaziergänge sollten möglichst auf weichem Boden stattfinden
• Evtl. Treppen sollten niedrig und nicht in großer Zahl vorhanden sein
• Der linke Vorderfuß sollte beim Ausgang verbunden / geschützt werden
• Spielen, springen und toben wird nicht in dem Maße möglich sein, wie mit einem jungen, gesunden Hund
Cassie braucht verantwortungsvolle, ruhige, gern ältere Hundefreunde, die ihr noch viele gute Jahre ermöglichen möchten. Vorzugsweise Menschen, die schon Hunde hatten und nach einem älteren, ruhigen Hund suchen. Und die auch die Kosten der weiteren Pflege und medizinisch-naturheilkundlichen Versorgung stemmen können, wobei wir immer zur Wahl von Medizinern der ‚alten Schule‘ und nicht zu krankhaltenden modernen ‚Klinikbetreibern‘ raten….denen nicht das Tier, sondern der Geldbeutel der Halter wichtig ist!
Natürlich kostet ein gehandicapter Hund mehr als ein junger Springinsfeld, aber dafür weiß ein älterer Hund auch die Wärme und Zuwendung noch intensiver zu schätzen und zu erwidern.
Wichtig ist neben viel Liebe, festen Regeln und aufmerksamer Zuwendung
• ein hochwertiges Futter, gern von einem kleinen Hersteller mit einer ordentlichen Philosophie und anständiger Qualität, das ist heutzutage selten geworden
• spezielle Nahrungsergänzungsmittel, Globuli und ggfs. Schmerzmittel aus der Chin. Medizin
• regelmäßige Massagen/Physiotherapie, wobei die Griffe mit der Zeit erlernt werden können
• im Sommer gern die Gelegenheit zum Schwimmen
• und eine gewisse Konsequenz: Cassie darf nicht zu dick werden!

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch nach der Adoption mit Rat und Tat zu allen Fragen immer gerne zur Verfügung.

Cassie kann gerne im Großraum Düsseldorf besucht und kennen gelernt werden ;-))

Sie freut sich auf Post mit Fragebogen von lieben Menschen, die ihr Handicap nicht stört, an info@tierfreunde-lesbos.de

16.06.21 - Wir freuen uns sehr, Cassie durfte nun auf eine vorübergehende Stelle in unserer Nähe umziehen und wir hoffen, dass unser Tierarzt in Düsseldorf für schwierige Fälle die Gute bald fachmännisch untersuchen und behandeln wird, damit sie ihre Pfote wieder normal nutzen kann.

14.04.21 - Cassie ist eine total verschmuste, liebenswerte und geduldige Hündin. Schnell hat sie sich bei Gabi auf Lesbos eingelebt, sie ist zutraulich und aufmerksam. Um die Kleinsten im Gehege kümmert sie sich liebevoll und man merkt ihr an, dass sie wohl schon mehrmals

Welpen hatte. Sobald man ins Gehege kommt, freut sie sich, legt sich auf den Rücken und ist bereit für Kuscheleinheiten. Manchmal musste sie etwas länger warten, denn die kleinen Wirbelwinde haben sich immer in den Mittelpunkt gedrängelt. Das hat sie alles geduldig mitgemacht, sie ist ein richtiges Goldstück!

1.3.2021 - Cassie wurde festgebunden an einem Baum in einem Olivengarten gefunden. Sie war total  abgemagert und der Finder hat sie befreit und gleich zu Gabi gebracht. Der erste Befund bei unserem griechischen Tierarzt war erschreckend. Sie hatte nicht nur die Verletzung am linken Bein sondern auch noch eine Geschwulst in der Größe einer Walnuss an ihrer Milchleiste. Daher brachten wir sie am nächsten Tag gleich in die Tierklinik zur Operation. Diese hat sie wunderbar überstanden und sich gut erholt. Dabei wurde dann auch gleich ihr Bein geröntgt und festgestellt, daß es ein alter Bruch ist, wobei auch Sehnen verletzt worden waren und sie dadurch ihre Pfote nicht benutzen kann. Leider gibt es in der Klinik auf Lesbos keinen Arzt, der diesen Bruch operieren könnte, so daß wir planen, sie nach Deutschland auszufliegen und in Düsseldorf bei unserem Spezialisten für komplizierte Verletzungen operieren zu lassen.

Die Knoten an der Milchleiste wurden schon gleich nach ihrem Auffinden in der Tierklinik auf Lesbos entfernt und Cassie hat sich prima von der Operation erholt.

Zwei Röntgenbilder der Tierklinik auf Lesbos von Cassies Beinen