Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Mit Paypal spenden:

Wichtiger Hinweis !

Da PayPal Gebühren von mehr als 2,5% von jeder Spende abzieht, ist dieser Button nur für allgemeine Spenden bis 200 € einge-richtet, für die ein einfacher Überweisungsnachweis ausreicht und keine Spenden- quittungen ausgestellt werden.

Spenden ab 200 €, für die Spendenquittungen gewünscht werden, sowie alle Überweisungen im Zuge einer Adoption erbitten wir ausschließlich auf unser Bankkonto !

Damit unterstützen Sie unsere transparente Buchhaltung und vermeiden unnötigen Aufwand sowie bei Adoptionen ggfs. anfallende Nachforderungen der Gebühren.

Unsere aktuellen Notfälle

Wir möchten auf UNSERE AKTUELLEN "NOTFELLCHEN" hinweisen.

Hallo liebe Hunde- und Katzenfreunde!

 

Wie Sie eventuell auch schon auf unseren Social Media Accounts gesehen haben, haben wir aktuell ein paar "Notfellchen", die schnellstmöglich ein neues Zuhause finden müssen.

1. Cookie und Benito sind schon viel zu lange bei uns. Wir können absolut nicht verstehen, warum sich niemand für die beiden Hunde interessiert, obwohl sie so tolle Begleiter wären.

Die beiden sind unser absolut akutester Notfall!!!

2. Unsere erwachsenen Hunde, die aufgrund der hinter uns liegenden, weltweiten Einschränkungen, schon viel zu lange bei uns verweilen mussten bzw. von ihren ehemaligen Besitzern abgegeben werden mussten und jetzt bei uns in Pflege sind.

Bilbo wollten schon lange mit seinem neuen Frauchen und Herrchen herumtollen und sich beschmusen lassen....aber dann kamen die Reiseeinschränkungen und sie konnten nicht mehr weg, von der Insel.

Interessenten sprangen wieder ab, weil die Wartezeit kein Ende nahm.

Jetzt ist das Reisen wieder möglich und wir hoffen, dass sich schnellstmöglich neue liebevolle Menschen finden, um den Hunden ihren neuen Lebensmittelpunkt zu bieten.

 Es wäre schön, wenn wir wenigstens eine Pflegestelle in Deutschland finden könnten, am liebsten ländlich, die diesen tollen Hund, wenigstens übergangsweise, aufnehmen könnte.

Leo's Frauchen muss den armen Kerl leider aus gesundheitlichen und familiären Gründen abgeben. Wir haben ihn deshalb in Pflege genommen und hoffen, ihn schnell in eine neue Familie vermitteln zu können.

Leo sucht jetzt ein neues Zuhause, vorzugsweise auf dem Land, mit der Stadt kommt er nicht so gut zurecht.

Ivan soll abgegeben werden, weil sich seine Besitzer nicht mehr genug um ihn kümmern können (Umzug von Lesbos nach Athen, wegen des Jobs). Wir suchen händeringend nach einem neuen Zuhause für ihn.

Copyright für Foto und Text: Tierfreunde Lesbos e.V.