Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

Link zur direkten Spende an

unser Vereinskonto. Danke!

 

Tierfreunde Lesbos e.V.

Hier können Sie gutes Futter und Zubehör für Ihr Tier bestellen! Gleichzeitig spenden Sie für unsereTiere auf Lesbos, da der

Tierschutz-Shop 10 % aus dem

Rechnungsbetrag für Ihren Ein-

kauf an uns weiterleitet. Danke

im Namen unserer zahlreichen

Hunde und Katzen ;-))

Insel Lesbos - die Heimat unserer Hunde und Katzen

Die Insel Lesbos (auch Lesvos geschrieben), auf der wir notleidenden Hunden und Katzen helfen, gehört zu den Nord-Ost-Ägäischen Inseln und ist die drittgrößte griechische Insel; sie wird von

ca. 86000 Menschen bewohnt. Lesbos ist immer eine Reise wert, die Insel reizt als Urlaubsziel durch ihre vielfältige Landschaft und durch interessante Sehenswürdigkeiten. Dabei ist die Insel selbst in der Hochsaison nicht touristisch überlaufen.

 

Die geographischen Zentren von Lesbos sind der Golf von Kalloni und eine große Ebene um die Stadt Kalloni. Das Klima ist sehr mild und so haben sich die dortigen Feuchtgebiete zum Biotop

für eine Vielzahl von verschiedene Pflanzen- und Tierarten entwickelt; hier leben beispielsweise wunderschöne Flamingos. Häufig reisen Ornithologen zu den sogenannten „Letlands", um die Vögel zu beobachten.Die Natur kann man in ihrer ganzen Bandbreite genießen: Im Osten der Insel stehen in idyllischer Atmosphäre die Olivenhaine und im Westen ist die Landschaft gebirgig.

 

Wer Lesbos bereist, sollte unbedingt den „versteinerten Wald“ in der Nähe von Sigri aufsuchen: Man bekommt dort Baumstämme zu sehen, die vor vielen Millionen Jahren von vulkanischen Materialien verschüttet wurden und versteinerten. Der vulkanische Ursprung der Insel erklärt

die Thermalquellen mit heilenden Eigenschaften, die es an verschiedenen Orten der Insel gibt,

z.B. in Gera, Eftalou und Polichnitos; letzteres bietet die heißesten Quellen mit mehr als 85° C

Grad Temperatur!

 

Aber Lesbos bietet noch mehr: Gemütliche Tavernen laden im malerischen Hafen vom nördlich gelegenen Molyvos zum Verweilen ein. Ein bekanntes Ausflugsziel der denkmalgeschützten Siedlung ist die byzantinische Burg, eine der besterhaltenden Burgen Griechenlands. Wenn sie nachts das Dorf mit den traditionell erbauten Steinhäuschen beleuchtet, werden die Besucher verzaubert von dem romantischen Flair des Ortes.

 

Ein Highlight in der Kulturszene Griechenlands International Music Festival in Molyvos. Dieses

Jahr findet es in der zweiten Augusthälfte statt, vom 16.-19.8.17 mit "prefestival activities vom 9.-13.8.2017. Mehr unter: http://www.molyvosfestival.com

 

Auch die aktiven Urlauber kommen auf Lesbos nicht zu kurz: Der Berg Lepetimnos mit seinen

968 Metern Höhe kann von Molyvos aus erklommen werden. Eine tolle Alternative dazu sind Wanderungen zu den beschaulichen Bergdörfern Argenos und Vafios. Im Süden der Insel

befindet sich der 967 m hohe Olympos, zu dessen Gipfel ebenfalls geführte Wandertouren angeboten werden.

 

Nahe Molyvos liegt die Region Petra mit dem gleichnamigen Ort. Hier sind unsere Hundegehege. Im lebendigen Zentrum von Petra befindet sich auf einer Anhöhe eine traditionsreiche Kirche und es gibt hübsche alte Herrenhäuser im Ort zu betrachten. Der lange Sandstrand lädt zu einem entspannenden Spaziergang am Wasser oder zu einem Bad im Meer ein. Einen weiteren endlos scheinenden Sandstrand bietet die kleine Stadt namens Plomari am anderen Ende der Insel. Plomari ist auch bekannt für die traditionelle Architektur und für den ausgezeichneten Ouzo, den man dort erstehen kann.

 

Westlich von Mytilini befindet sich das im Grünen bei Kastanienwäldern gelegene Dorf

Agiassos – ein weiteres sehr ursprünglich gebliebenes Dorf, welches als schönstes der

Insel gilt. Der Ort ist mit seiner Wallfahrtskirche „Kimissis tis Theotikou" und mit seinen kopfsteingepflasterten Gassen und gut gepflegten alten Häusern in jedem Fall einen Besuch

wert. Mytilini, die Inselhauptstadt von Lesbos, bietet ebenso ein lohnendes Ausflugsziel, da

sich dort eine beeindruckende Burg befindet, welche die Gebäude der Stadt überragt.

 

In Mytilini befindet sich der Flughafen der Insel: Er wird von Mai bis Oktober von einigen europäischen Flughäfen direkt angeflogen. Ganzjährig gibt es weitere Flugverbindungen über Athen und Thessaloniki.

 

Zur Frühlingszeit im April erblüht die Natur zu neuem Leben und Lesbos erstrahlt in ganzer Schönheit. Einen heißen und sonnenreichen Sommerurlaub kann man in den Monaten Juli und August auf Lesbos genießen, wenn die wenigsten Niederschläge verzeichnet werden. Auch Frühjahr und Herbst sind beliebte Reisezeiten für einen erholsamen Urlaub mit spannenden Entdeckungstouren auf Lesbos. Aber letztlich lässt der besondere Charme der Insel durch die typisch griechische Lebensart und Gastfreundschaft der Inselbewohner den Aufenthalt, unabhängig von der Jahreszeit, immer zu einem außergewöhnlich schönen Erlebnis werden.

Wir freuen uns, wenn interessierte Touristen unser Gelände mit den Hundegehegen im Norden der Insel in Petra besuchen und unsere Hunde kennenlernen oder unseren Teammitgliedern vor Ort vielleicht sogar helfen möchten. Da die Gehege aus Sicherheitsgründen abgeschlossen sind, vereinbart bitte vor eurem Besuch einen Termin mit Gabi oder Wanda - ihre Kontaktdaten findet ihr hier: https://www.tierfreunde-lesbos.de/unsere-hundegehege/

Die schönen Fotos von Lesbos dürfen wir hier mit freundlicher Genehmigung von Eleonora Pouwels Photography - https://www.facebook.com/eleonorapouwelsphotography/ -  zeigen - herzlichen Dank! Sie bringt jedes Jahr einen Fotokalender mit eben solchen gelungenen

Lesbos-Bildern heraus.