Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Alice sucht eine neue Pflegestelle, da ihr Pflegefrauchen bald wieder Vollzeit arbeiten muss - Super wäre natürlich auch eine Endstelle ;-)))

Alice - freundlich, verschmust und aktiv

Alice - geboren am 14.11.2011 - 45 cm gross - ca. 16-17 kg schwer - kastriert     - Stand 2/2019

Hinweis - Alice sieht auf den Fotos immer sehr groß aus, sie hat aber nur

45 cm Schulterhöhe, das ist nur knapp kniehoch. Die liebenswerte Alice

braucht also keinen Riesengarten und passt auch auf jedes Sofa ;-)))

24.02.19 - Da ihr Pflegefrauchen in kürze wieder Vollzeit arbeiten muss, suchen wir für

Alice eine neue Pflegestelle oder - natürlich noch viel besser - ein baldiges neues Zuhause

für immer. Über Post für Alice freuen wir uns an Info@tierfreunde-lesbos.de und stellen

gerne den Kontakt zum Kennenlernen auf der Pflegestelle her.

25.01.19 - Alice hat sich super entwickelt, das Bein ist gut verheilt und sie wäre nun bereit,

in ein liebevolles Zuhause für immer umzuziehen. Gerne auch zu einem bereits vorhandenen

Hund. Auf der Pflegestelle hat sie sich prima mit dem vorhandenen Rüden verstanden.

Aber natürlich würde sie sich auch als "Einzelprinzessin" super wohl fühlen ;-))

Ihr Pflegefrauchen hat uns noch eine super schöne und liebevolle Beschreibung geschickt:

Hallo Rosi! Sie wiegt aber nur 16/17 Kilo. Das liegt wohl an der vielen Bewegung 😊. Vielleicht könnt man noch erwähnen, dass sie eine Langschläferin ist. Zum Wesen: Sie ist aufgeschlossen, neugierig und verschmust. Im Haus ganz ruhig und draußen sehr lebendig. Ihr Bein macht keinerlei Probleme. Sie flitzt gern wild umher. Nasenarbeit wäre Ideal für sie. Alice ist verträglich mit Artgenossen, mag aber nicht, wenn es zu wild her geht. Dann sagt sie schnell Bescheid. Und ihr Fell... 😍 Fühlt sich an wie Seide. Das ist ganz wichtig. LG und schönes Wochenende von uns! ✋

Wir freuen uns über interessierte Post mit Fragebogen an info@tierfreunde-lesbos.de und

stellen dann gerne den Kontakt zu Alices' Pflegestelle in Bremen her. Sie kann dort auch

gern besucht und persönlich kennen gelernt werden.

29.11.18 - Dank der liebevollen Fürsorge ihres Pflegefrauchens ist Alice Wunde am Bein schon

fast vollständig abgeheilt und sie könnte schon bald in ein liebes Zuhause für immer umziehen.

Alice ist interessiert an allem, ihre Hobbys sind Spazierengehen, Schnüffeln, Kuscheln und

natürlich Leckerchen. Sie hat schon viel gelernt, verträgt sich gut mit dem Hund der Familie,

geht gut an der Leine und hat ihre Lebensfreude wieder entdeckt ;-))

Wer gibt Alice eine Chance?

Sie freut sich auf Post mit Fragebogen an: info@tierfreunde-lesbos.de

Auf Wunsch stellen wir auch gerne den Kontakt zur Pflegestelle her, damit Interessenten

alle Informationen über Alice bekommen. Sie kann gerne auf der Pflegestelle in Bremen

besucht und kennen gelernt werden.

9.11.18 - Alice geht es weiterhin besser mit ihrem Bein, es heilt prima und sie kann schon wieder

schön laufen. Wie an am Video sieht, hat sie richtig Lebensfreude ;-))

Alice hat Spaß
Alice Video 6.11.18.mp4
MP3 Audio Datei 16.4 MB

5.9.18 - Alice fühlt sich sehr wohl bei ihrer lieben Pflegestelle. Mit ihrer alten Beinverletzung

ist sie noch in tierärztlicher Behandlung, aber es sieht schon viel besser aus und sie ist

trotz Verband schon wieder aktiver. Das Pflegefrauchen hat uns ein paar neue Fotos von

Alice geschickt, wir freuen uns sehr ;-))

20.08.18 - Alice ist gut bei ihrer Pflegestelle angekommen und fühlt sich sehr wohl. Mit dem

Familienhund klappt das Zusammenleben prima und sie genießt kurze Spaziergänge sehr.

Wegen ihrer alten Beinverletzung ist sie in ärztlicher Behandlung, es wird noch etwas dauern,

bis die Wunde komplett ausgeheilt ist. Leider hatte sie sich im Gehege trotz permanenter

medizinischer Behandlung die Wunde immer wieder aufgeknabbert.

Auf der Pflegestelle hat sie einen Hundefreund und ist mehr beschäftigt, so daß sie die Wunde

nicht mehr ständig aufschlecken kann. Hier erweist sie sich als  brave Patientin und so hoffen

wir, daß das Bein bald gut verheilt ist und sie wieder lange Spaziergänge machen kann.

23.06.17 - Unsere liebe Hospitantin hat mit Alice einen Ausflug ans Meer gemacht.

Es ist so schön, zu sehen, was für eine Freude Alice hatte, daß sie mal rauskam

und Neues kennen lernte. Sie hat sich ins Wasser gelegt und das total genossen.

Gerade, weil Alice schon mal ein Zuhause auf Lesbos hatte und geliebt wurde, ist

es für sie doppelt schwer, daß sie wegen Umzugs der Besitzerin ihren Platz verlor

und wieder zurück ins Gehege mußte. Sie freut sich über jede Zuwendung und es

wäre schön, wenn sie noch einmal Glück hätte und ein neues Zuhause findet.

Über Post für Alice mit Fragebogen freuen wir uns an: info@tierfreunde-lesbos.de

15.06.18 - Neue Fotos von Alice, sie wartet schon so lange auf ein liebes Zuhause.....

11.02.18 - Alice ist unsere Rekordhalterin, leider ein negativer Rekord. Sie ist der Hund,

der am längsten bei uns ist. Wir verstehen garnicht, warum sich noch niemand für Alice

interessiert hat. Und noch immer hält die liebe Hündin Ausschau nach einem lieben

Zuhause. Vielleicht klappt es ja dieses Jahr, wir würden ihr das von Herzen wünschen.

Über Post mit Adoptionsbogen freut sich Alice an: info@tierfreunde-lesbos.de

17.11.17 - Alice ist unser besonderes Sorgenkind auf Lesbos: Sie hatte schon einmal auf

Lesbos ein schönes Zuhause gefunden und ihr früheres Frauchen beschreibt sie als fröhlich, liebevoll, lustig und verspielt. Alice hat dort das Leben im Haus kennengelernt, war dort stubenrein, ging früh schlafen und schlief nachts durch, bis Frauchen wieder aufstand, um

mit ihr rauszugehen.

An schönen Spaziergängen, wo viel zu schnuppern war, hatte sie immer Freude. Leider
konnte ihr Frauchen sie wegen eines Umzugs nicht behalten und so kam Alice über den

Umweg im Gehege einer Tierschützerin in Mytlini, wo sie sich eine schwere Beinver-

letzung zugezogen hatte, zurück unser Gehege, wo es ihr nach der erfahrenen Liebe und Geborgenheit schwer fällt, sich wieder einzuleben.

Sie ist sehr gerne bei Menschen und begrüßt auch fremde Helfer im Gehege freundlich und

lässt sich direkt knuddeln. Mit ihrer Supernase erschnüffelt sie sofort, wenn jemand einen Hundekeks dabei hat. Wenn sie merkt, dass man bereit ist, ihr diesen zu geben, setzt sie sich vorbildlich vor einen hin – und stupst zärtlich nach, wenn man nicht schnell genug füttert ;-)

Diese hübsche Hündin ist wachsam und aufmerksam. Sie wohnt mit Kendo in einem
Gehege und kommt auch mit den anderen Hunden prima aus, mit ihr bekannten Katzen

ist sie auch freundlich. Sehr viel Spaß hat sie, wenn Leckerchen ausgestreut werden, die

sie suchen darf. Alice wäre sicherlich eine super Gefährtin für Menschen, die gerne

Mantrailing, Fährtenarbeit oder andere Nasenarbeit mit ihren Hunden zusammen machen
und anschließend fürs gemütliche Sofakuscheln zu haben sind.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Alice noch einmal ein liebevolles Zuhause findet und

hoffen auf Post für Alice mit Fragebogen an: info@tierfreunde-lesbos.de

4.10.17 - Alice hat uns nochmal Fotos geschickt und hofft, bald ein liebes Zuhause für

immer zu finden. Wo sind die Menschen, die sie von ihren Qualitäten und ihrem lieben

Wesen überzeugen kann? Sie freut sich sehr über Post an: info@tierfreunde-lesbos.de

18.09.17 - Alice und Canon beim Spaziergang ;-))

Alice August 2017 im Gehege
Video Alice.mp4
MP3 Audio Datei 9.2 MB

9.8.2017 - Neue Fotos von Alice, die sich in unserem Gehege wieder gut eingelebt und

erholt hat. Sie ist wesentlich ruhiger geworden und so sportlich, wie sie unten noch

beschrieben wurde, ist sie leider nicht mehr. Der Bruch am Bein macht ihr noch zu

schaffen und wird wohl lebenslang eine Schwachstelle bleiben. Laufen kann sie gut,

aber Joggen und am Rad mitlaufen wäre jetzt zuviel des Guten für Alice.

Sie muss raus und sich bewegen, sollte aber gerne an der langen Leine laufen.

Ideal für Alice wäre jemand, der ein geregeltes Leben führt, sie nahezu immer und

überall hin mitnehmen kann und sie nicht überfordert. Ein großes, gut eingezäuntes

Grundstück wäre auch toll zum Spielen mit ihr.

Soweit es zeitlich möglich ist, geht unser Team auch mit Alice spazieren, um die

Leinenführigkeit zu trainieren. Leider ist es bei so vielen Hunden nicht regelmäßig

möglich. Sie freut sich immer sehr und erkundet neugierig die Gegend und alle

Gerüche. Natürlich zieht sie dann auch in die interessanten Richtungen. Der Besuch

einer Hundeschule zum Lernen des kleinen Hunde 1x1 wäre daher sicher gut.

Alice wird aufleben, wenn sie in ein richtiges Zuhause kommt. Das hatten wir ja bei

Menga gesehen; dort war sie richtig glücklich. Es ging alles prima, Alice hat sich

sogar mit den Katzen angefreundet und schlief mit einer blinden Katze zusammen

im Körbchen. Auch im Gehege gibt es - wie man auf den Fotos sieht - nun überhaupt

keinerlei Probleme mehr mit den Katzen.

29.04.2017 - Alice ist wieder bei uns im Gehege. Menga mußte umziehen und konnte sie

nicht mehr behalten. Leider hat sie Alice bei einer Tierschützerin in Mytilini untergebracht,

wo sie sich absolut nicht wohl fühlte. Das Gelände dort ist ein total steiniger Platz mit viel

Schutt und Abfall und die Hunde stammen alle von der Straße und sind wahllos zusammen

gewürfelt. Dadurch gibt es öfter Beissereien zwischen den Tieren und Alice hat leider eine

große Wunde am Bein abgekommen. Als wir erfahren haben, wo sie ist, ist unser Team

gleich nach Mytilini gefahren und hat sie dort weggeholt. Ihre Wunde sieht total schlimm

aus, die Verletzung geht bis auf den leider gebrochenen Knochen, aber nun wird sie

medizinisch gut versorg und wir hoffen, daß Alice bald wieder fit ist. 

Hier sind neue Fotos von Alice in unserem Gehege. Sie fühlt sich wesentlich wohler als in

dem Gehege in Mytilini, aber so schön es unsere Hunde auch haben in den Gehegen, Alice

hat schon die Liebe und Geborgenheit eines Zuhause gehabt. Sie hat sich wieder bei uns eingelebt, aber man spürt, daß siedavon träumt, sich auf einem Sofa oder im Bett an ihre/n Menschen anzukuscheln. Ihr geht es gut, aber ihr fehlt die Zuwendung, die sie braucht.

Über Post für Alice freuen wir uns sehr an: info@tierfreunde-lesbos.de

25.10.2016 - Alice und Menga sind einander so zugetan, dass sie sich nicht mehr trennen

mögen. Wir freuen uns daher sehr, dass Alice bei Menga bleiben darf ;-)))

23.05.2016 - Alice fühlt sich sehr wohl bei Menga, sie hat ein Körbchen im Haus und

genießt die Freiheit auf der Farm. Leider hat sie sich an der Vorderpfote verletzt und

trägt nun einen Verband, aber wir sind sicher, dass sie bald wieder saussen kann ;-)

21.04.2016 - Wir sind überglücklich, Alice lebt und ist bei Menga im Donkey Center ;-)))))

Alice ist wohl, nachdem sie ausgebüxt ist, erst Richtung Kalloni gelaufen, dort trafen

Menga und sie zufällig zusammen, als Menga dort Einkäufe erledigt hat. Alice kam dann 

auf Menga zu und ließ sich von ihr streicheln. Aber alle Strassenhunde sind zutraulich bei

ihr und es gibt mehrere Jagdhunde, die Alice sehr ähnlich sehen, daher hat sie Alice nicht

gleich erkannt. Alice aber hat Menga sofort erkannt und sich erinnert, dass sie schon mal

im Donkey-Center war. So ist sie wohl der Spur von Mengas Wagen nachgelaufen und

später am Tag bei Mengas Esel-Center eingetroffen. Dank des Mikrochips konnte dann

sicher festgestellt werden, dass es wirklich unsere Alice ist, die nach fast 3 Monaten

wieder aufgetaucht ist. Was sie inzwischen erlebt hat, bleibt wohl ihr Geheimnis. Aber

ihr Abenteuer hat ihr Glück gebracht, denn sie darf jetzt bei Menga bleiben, bis sie ein

Zuhause für immer gefunden hat. Im Esel Center hat sie viel mehr Freiheit und mittler-

weile hat sie auch gelernt, dass sie die Katzen in Ruhe lässt. Wir freuen uns sehr für

Alice und auch über Post für sie an: info@tierfreunde-lesbos.de

31.1.2016 - Wir sind sehr traurig, Alice ist seit zwei Wochen verschwunden. Wie sie aus

dem Gehege kommen konnte, ist unerklärlich, der Zaun ist 2 Meter hoch und das Tor ist

immer verschlossen. Eines Morgens, als Wanda zum Gehege kam, war Alice nicht mehr

da. Wanda hat sie überall gesucht, aber bisher hat niemand sie gesehen. Da Alice aber

auch nicht tot gefunden wurde, geben wir die Hoffnung nicht auf, dass sie nur irgendwie

einen Weg gefunden hat, aus dem Gehege zu entwischen und auf den Feldern unterwegs

ist. Wir hoffen sehr, dass es ihr gut geht und sie wieder den Weg zurück zu uns findet.

15.11.2015 - Alice genießt mit ihrem Sohn Andy die Sonnenstrahlen auf Lesbos und

hofft, dass sie bald ein eigenes Zuhause bei aktiven Menschen findet. Im Gehege geht

es ihr gut und sie hat viel Platz und Hundegesellschaft, aber wir können ihr nicht die

Bewegung bieten, die sie braucht, um glücklich zu sein. Alice liebt es zu rennen, eine

sportliche Familie wäre das grösste Glück für die aktive Hündin ;-))

Über Post für Alice freuen wir uns an: info@tierfreunde-lesbos.de

18.07.2015 - Neue Fotos von Alice, die immer noch auf ihr Zuhause für immer wartet.....

Gibt es denn gar keine aktive Familie, die eine ganz liebe und sehr rennfreudige Hündin

adoptieren möchte, die alles gerne mitmacht, was mit laufen, toben, spielen zu tun hat ??

Alice freut sich auf Post von Ihren Menschen an: info@tierfreunde-lesbos.de

6.5.2015 - Alice hat sich inzwischen sehr gut entwickelt. Sie ist total lieb und verschmust

geworden. Bei den Menschen ist sie sehr anhänglich, sie lernt schnell und freut sich über

jede Aufmerksamkeit und Zuwendung. Auch mit den Welpen im Gehege ist sie lieb und

verspielt und sehr umgänglich. Mit den erwachsenen Rüden kommt sie auch prima klar,

bei den Hündinnen im Gehege entscheidet die Sympathie.

Mit den Katzen hat es sich auch verbessert, sie saust noch immer hinter Katzen her, aber

sie tötet oder verletzt sie nicht. Es ist bei ihr jetzt eher wie ein Spiel, denn das Höchste für

Alice ist rennen, laufen, sausen, spielen, toben.... Bewegung liebt sie über alles, daher

wäre das ideale Zuhause für sie bei sportlichen Menschen. Beim Joggen oder am Rad

mitlaufen, das würde Alice viel Spaß machen.

Das ideale Zuhause hätte auch einen etwas höheren Zaun, damit sie nicht ausbüxen

kann, obwohl wir glauben, dass  in einem liebevollen Zuhause mit Auslastung

ihrer Bewegungsfreude wahrscheinlich das Bedürfnis, selbständig unterwegs zu sein,

garnicht mehr da wäre. Im Gehege bekommt sie halt leider nicht die Bewegung, die

sie braucht, um glücklich zu sein.

Zu Alice wäre noch zu sagen, dass sie vermutlich ausgesetzt wurde, weil sie nicht für die

Jagd taugt. Sie geht schon in Deckung, wenn man ein lautes Wort zu ihr sagt und hat, wie

sich inzwischen gezeigt hat, auch Angst bei Gewitter und Krach. Beim Sylvesterfeuerwerk

war sie auch eher ängstlich und zurückhaltend.

Wir würden uns für diese liebe, bewegungsfreudige Hündin sehr freuen, wenn sie ein

entsprechendes liebevolles Zuhause findet und freuen uns für Alice auf Post an:

info@tierfreunde-lesbos.de

20.1.2015 - Alice mit ihrem besten Freund Kaspar, ganz relaxed die Sonne genießend ;-))

2.12.2014 - Alice (vorne) mit ihrer Tochter Abby die auch ein liebes Zuhause sucht.

31.07.2014 - Neue Fotos von Alice. Für die freiheitsliebende Hündin ist das Gehege ein Schutz, aber so richtig wohl hat sie sich bei Menga gefühlt, wo sie den ganzen Tag frei laufen durfte. Ein Zuhause bei sportlichen Menschen, die sich viel mit ihr beschäftigen und noch Erziehung nachholen, wäre ein Traum für Alice. Sie ist intelligent, lernt schnell und ist bewegungsfreudig. Aber bei der Anzahl der zu betreuenden Hunde kommt sie leider viel zu kurz. Wer hat Zeit und Geduld, um mit ihr die Welt außerhalb des Geheges zu erkunden und erobern? Wir freuen uns sehr über Post für Alice an info@tierfreunde-lesbos.de

21.05.2014 - Alice hat sich bei Menga, den Hunden und Eseln sehr wohl gefühlt, aber leider musste sie diese Woche wieder in unser Gehege umziehen, denn sie hat die vielen Katzen, die auch auf Mengas Gelände wohnen, leider nicht in Ruhe gelassen.

Wenn irgendwo eine Katze flitzt, ist Alice nicht zu halten. Daher suchen wir für diese - bis auf dieses Verhalten -  liebe und problemlose Hündin ein Zuhause ohne Katzen und bei Menschen,

die mit ihrem Jagdtrieb umgehen können. In Bezug auf die Katzenjagd wird sie einiges Training brauchen, um langfristig frei laufen zu dürfen. Wer sich diese Aufgabe zutraut, bekommt eine freundliche und aktive Hündin, die bewegungsfreudig ist und Sie auch beim Radfahren und Joggen gerne begleiten wird.

Alice ist ca. zwei Jahre alt, 47 cm groß und wiegt etwa 20 kg. Sie versteht sich gut mit anderen Hunden, ist neugierig, aufgeschlossen und lernfreudig. Im Freilauf an der langen Leine kommt sie gut zurecht und geht sehr gerne spazieren. Über Post für Alice freuen wir uns: info@tierfreunde-lesbos.de

18.04.2014 - Unsere Alice ist umgezogen zu Menga in ihr Donkey Center. Im Gehege hat sie sich nicht so wohl gefühlt, weil sie als ehemalige Strassenhündin einfach gewohnt ist, sich frei zu bewegen. Bei Menga hat sie diese Freiheit auf dem riesigen Gelände und sie fühlt sich sehr wohl dort. Wir danken Menga von Herzen, dass sie Alice dies ermöglicht. 

Gabi hat uns geschrieben: Gerade eben hab ich mit Menga telefoniert. Alice fuhlt sich sichtlich wohl bei ihr. Sie läuft den ganzen Tag frei im Gelände und wenn Menga ruft kommt sie gleich gelaufen. Mit den anderen Hunden kommt sie gut klar, die Esel interessieren sie nicht, nur der Stall von innen ist toll wenn es regnet. Was es gerade tut. Auch sucht Alice immer wieder die Nahe zu Menga und hat sie als Rudelsführer anerkannt. Nur beim Fressen kennt sie kein Pardon. Menga nimmt sie dann kurz an die Leine damit die anderen auch etwas abbekommen...

Alice sucht ein Zuhause bei sportlichen Menschen, wo sie viel Bewegung hat, ein Garten oder grösseres Grundstück wäre super. Sie schließt sich auch gerne an ihre Menschen an und verträgt sich gut mit anderen Hunden. Wir freuen uns über Post für Alice an: info@tierfreunde-lesbos.de

 

11.04.2014 - Unsere Hundemutter Alice wurde diese Woche kastriert. Sie hat alles wunderbar überstanden ;-)

4.1.2014 - Neues von Alice, der Hundemutter:

Alice ist eine sehr lebhafte Hündin. Beim Spaziergang geht sie sehr vorwärts, immer mit Nase am Boden. An anderen Hunden, an Hühnern, Eseln uns Schafen geht sie problemlos vorbei. Nur bei Katzen ist sie kaum zu halten, wobei sie nicht aggressiv ist, doch sie bellt. Um sie zu fördern und zu fordern sollten der oder die neuen Besitzer mit ihr Sport treiben. Joggen, Radfahren, Hundesport oder Fährtenarbeit wären das Richtige für sie. Da sie leider über den Zaun geht, muss sie im Gehege derzeit noch an der Leine bleiben. Alice Kinder - Abby, Alan, Andy und Alfi - sind jetzt flügge und so wünschen wir uns für Alice ein schönes Zuhause bei sportlichen Menschen. Die schöne Alice freut sich sehr über Post an: info@tierfreunde-lesbos.de

 

20.12.2013 - Alice hat sich schon gut von dem anstrengenden Leben auf der Strasse mit vier Welpen erholt und blüht sichtlich auf.

3.12.2013 - Alice, die junge Hundemutter freut sich sichtlich, dass sie und ihre Kinder in Sicherheit sind und dass sie in dem großen Gehege auch ab und zu mal kurz Ruhe vor ihrer Rasselbande hat.