Unsere Tiere danken Ihnen für eine Spende!

Unser Engagement auf Lesbos findet bei der Bevölkerung Interesse und es werden uns auch Fundtiere und Welpen gebracht. So haben wir in diesem Sommer wieder viel mehrTiere als in den früheren Jahren zu versorgen. Das Welpengehege bekommt ein Dach und wir brauchen mehr Futterstellen. Viele freilebende Tiere, die regelmäßig gefüttert werden, müssen kastriert, geimpft und medizinisch versorgt werden.

 

Daher freuen wir uns über jede Spende zur Unterstützung unserer Projekte. Vielen Dank!

 

Spendenkonto

 

Emma - August 2018

Unsere Hospitantin Emma hat einen Bericht zu ihrem Lesbos-Aufenthalt im August 2018 verfasst, den wir hier und auf unserer Facebook-Seite veröffentlichen dürfen. Vielen Dank, liebe Emma, für deine tolle Hilfe und Unterstützung ;-)))

 

Bericht Hospitanz bei Tierfreunde Lesbos

 

Ich war von 12. August bis 1. September auf Lesbos und habe Gabi und Wanda vor Ort unterstützt!

 

Es war wirklich toll! Es war zwar anstrengender als ich erwartet habe (ich bin sehr klein und eigentlich nicht besonders stark), aber es ist eine unglaublich tolle Arbeit, ich liebe alle Hunde, deshalb bin ich auch jeden Tag wieder sehr gerne arbeiten gegangen!

 

Ich war auch sehr gespannt auf die Hunde, ich war zwar letztes Jahr schon einmal dort, aber ich habe nicht mit den Hunden gearbeitet, deshalb habe ich auch nicht gewusst, wie die Hunde gehorchen, wie zugänglich sie sind etc.

 

Ich war wirklich sehr positiv überrascht! Die Hunde gehorchen alle, wirklich ausnahmslos! Gabi hat da wirklich unglaublich tolle Arbeit geleistet! Auch mir haben alle sofort gehorcht! Man musste nur pfeifen und alle kamen sofort herbei.

 

Es sind auch alle Hunde sehr zugänglich gewesen, schon am ersten Abend sind auch eher schüchterne Hunde auf mich zugegangen!

 

Man muss auch überhaupt keine Angst haben, dass die Hunde zuschnappen! Ich konnte jeden Hund überall anfassen ohne dass sie nach mir geschnappt haben! Damit habe ich eigentlich nicht gerechnet, da ja viele einiges durchgemacht haben und traumatisiert sind! (Gabi hat das aber auch schon mit ihnen trainiert!)

 

Es hat mir sehr gut gefallen und ich werde bestimmt wieder einmal helfen! Natürlich auch durch Spenden!

 

Und ich vermisse die Hunde schon sehr! Vor allem Filos! Ich würde ihn sofort adoptieren wenn es möglich wäre…

 

Ich bewundere Gabi und Wanda sehr, dass sie das jeden Tag im Jahr machen, da es echt eine sehr anstrengende Arbeit ist! Aber es ist sehr toll dass es den ganzen Verein gibt, denn so werden wirklich unglaublich viele Hunde gerettet!